Microsoft bringt Beta-Version

Windows 9: Erste Vorabversion soll im September erscheinen

Windows 9 soll Ende September als Vorabversion erscheinen. Das Betriebssystem mit dem Codenamen "Treshold" soll Windows 8 ab dem nächsten Jahr ablösen.

Microsoft, Windows 9

© Microsoft

Microsoft, Windows 9

Die nächste Version von Microsofts Betriebssystem, Windows 9, wird im Frühjahr 2015 erwartet. Eine Vorabversion soll bereits Ende September oder Anfang Oktober erscheinen und für alle Interessenten zum Download angeboten werden. Das berichtet das US-Techportal "ZDNet" über den Release der Beta-Version.

Windows 9 soll viele neue Anwendungen mit sich bringen. Außerdem soll "Threshold" wieder stärker für Geräte optimiert sein, die nicht über einen Touch-Display verfügen.

Gerüchten zufolge soll Windows 9 das Startmenü zurückbringen, welches vielen Nutzern bei Windows 8 gefehlt hat. Dieses soll an das Startmenü von Windows 7 angelehnt sein. ZDNet rechnet des Weiteren damit, dass Windows Store Apps auch im Fenster laufen können. Die sogenannte Charms Bar von Windows 8 soll verschwinden.

Lesetipp: Threshold - Vorgeblicher Startmenü-Screenshot ist ein Fake und veraltet

Mit Windows 9 soll auch erstmals der angekündigte Sprachassistent Cortana im Desktop-Betriebssystem enthalten sein. Dieser steht bisher nur für die mobile Plattform Windows Phone zur Verfügung.

Mehr zum Thema

DoNotSpy10 unter Windows 10
DoNotSpy10 als Download

Kritik an den Standardeinstellungen von Windows 10: Mit DoNotSpy10 kommt ein Gratis-Tool, das höheren Datenschutz und mehr Privatsphäre bietet.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424

Windows 10 erhält das erste große Update. Das "Cumulative Update" KB3081424 bringt das System auf einen Schlag auf den aktuellen Stand.
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Keine Treiber

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche…
Windows 10 auf USB-Stick
Kopierschutz, Größe, Fotos & Co.

Schon bald wird Microsoft Windows 10 USB Sticks in den Handel bringen. Mittlerweile gibt es konkrete Infos zu den Datenträgern und Fotos.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424 installiert nicht

Das kumulative Windows 10 Update KB3081424 installiert sich nicht und zwingt Nutzer zu Reboot-Schleifen. Update: Bugfix mit KB3081436.