Windows-8-Downgrade

Windows-8-PC kaufen: Kostenlos zurück zu Windows 7

Wer sich einen neuen PC mit Windows 8 Pro anschafft, darf laut Lizenzvertrag kostenlos ein sogenanntes Downgrade auf Windows 7 oder Vista ausführen.

Windows 8, Pro, Downgrade, Windows 7, Windows Vista

© Microsoft

Windows 8 kommt mit einem Kachel-Design inklusive App-Integration. Wem das nicht zusagt, der kann bei der Pro-Version legal auf Windows 7 oder Vista "downgraden".

OEM-Nutzer von Windows 8 Pro dürfen laut Lizenzbestimmungen kostenlos ein Downgrade auf Windows 7 Pro oder Vista Business ausführen, ohne sich eine separate Version kaufen zu müssen. Das heißt, dass bei einem PC-Neukauf mit der Windows-8-Pro-Version zugleich eine Nutzungserlaubnis für die Vorgänger Windows 7 und Windows Vista dabei ist. Windows XP ist nicht mit inbegriffen, das mittlerweile elf Jahre alte Betriebssystem wird ab April 2014 ohnehin nicht mehr seitens Microsoft unterstützt.

Auf entsprechende Regelungen stießen Autoren von PCWorld in den Nutzervereinbarungen von Windows 8. Es ist unbekannt, ob Microsoft jene Bestimmungen nur für den US- oder auch etwa für den deutschen Markt vorsieht. Sollten sich auch deutsche PC-Käufer über das Angebot freuen können, dürfte dies besonders jene Nutzer freuen, die einen PC-Neukauf planen, jedoch nicht unbedingt direkt auf Windows 8 umsteigen wollen oder denen Windows 8 mit der Zeit nicht mehr gefällt.

Wie im entsprechenden Artikel auf pcworld.com zu lesen ist, dürfen Käufer zwar kostenlos "downgraden", also zur älteren Version zurückkehren, ein passender Datenträger sei jedoch beim PC-Neukauf nicht dabei. Es sei laut Lizenzbestimmungen nicht vorgesehen, dass der Verkäufer oder Microsoft für die Bereitstellung eines Datenträgers für das Downgrade verantwortlich sind. Folglich sei auch nicht mit einem offiziellen Download-Link zu rechnen. Usern bleibt hier also nur, auf Freunde und Bekannte oder etwa Kollegen zu vertrauen, die die passende Windows-7- oder Windows-Vista-Version (Pro beziehungsweise Business) auf einer DVD zur Verfügung stellen können.

Windows 8 erscheint am 26. Oktober. Alle bisher verfügbaren Informationen zum nächsten Microsoft-Betriebssystem lesen Sie mit einem Klick auf den just verlinkten Text.

Mehr zum Thema

Browser-Adressleite
Lösung für Fehler-Code 80092004

Ein kritisches Windows Update (KB3058515) für den Internet Explorer macht Probleme (Fehler-Code 80092004). Hier ist eine Lösung für den Fehler-Code…
Windows XP macht Windows 8.1 Platz
Weltweiter Marktanteil

Windows 8.1 konnte seinen weltweiten Marktanteil im Juni 2015 leicht steigern. Dabei hat das Betriebssystem seinen Urahn Windows XP erstmals…
Symbolbild: Sicherheit
Patch Day

Der Patch Day für Windows, Office & Co startet. Microsoft hat u.a. kritische Sicherheitslücken gestopft, die durch den Hacking-Team-Leak bekannt…
Windows 10: Wallpaper von Khaos VFX
Update-Fehler

Das Gratis-Update sorgt weiter für Probleme: Windows 10 lässt sich nicht aktivieren. Wir zeigen mögliche Lösungen für häufige Update-Fehler.
Windows 10 Betrug führt zu Ransomware
Vorsicht vor Erpressungs-Trojaner

Der Windows 10 Release ruft Betrüger auf den Plan. Hinter einer vermeintlichen Microsoft-Mail mit einem "Free Update" verbirgt sich ein…