Betriebssysteme

Windows 8 auf herkömmlichen PCs nicht einsetzbar?

Langsam aber stetig kommen neue Infos und auch Gerüchte über das nächste Windows-Betriebssystem ans Licht. Das neueste Gerücht besagt, dass Windows 8 auf Rechnern - mit einem herkömmlichen BIOS - nicht laufen wird.

Microsoft Windows

© microsoft

Microsoft Windows

Vielmehr verlange die nächste Windows-Version eine UEFI-Firmware. Sie hat den Vorteil, dass sich als EFI-Byte-Code implementierte Hardware-Treiber - etwa für Festplatte oder Grafikchip - auf verschiedenen Plattformen nutzen lassen. Auch soll ein Betriebssystem mit UEFI schneller starten als mit einem herkömmlichen BIOS.

Viele - aber längst nicht alle - aktuellen Desktop-PC-Mainboards sind schon UEFI-tauglich. Auf solchen Systemen lassen sich bereits jetzt die x64-Versionen von Windows Vista, Windows 7 und Windows Server 2008 im UEFI-Modus installieren. Pflicht werden soll er auf jeden Fall für Festplatten ab 2,2 TeraByte, die zudem statt eines MBR eine GUID Partition Table (GPT) verwenden müssen. Das macht es komplizierter, mehrere Betriebssysteme parallel zu installieren - oder ein Betriebssystem mehrfach neu zu installieren, was bei Windows ja gelegentlich nötig sein soll.

Mehr zum Thema

Windows 10
Nach Windows 10 Update

KB3086786: Dateien von Word, Excel und Powerpoint, die unter Windows 7 erstellt wurden, können nach dem Update auf Windows 10 Probleme machen.
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Keine Treiber

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche…
Windows 10 auf USB-Stick
Kopierschutz, Größe, Fotos & Co.

Schon bald wird Microsoft Windows 10 USB Sticks in den Handel bringen. Mittlerweile gibt es konkrete Infos zu den Datenträgern und Fotos.
Windows 10
"Private Abhöranlage"

"Private Abhöranlage": Die Datenschutzbestimmungen von Windows 10 rufen Verbraucherschützer auf den Plan. Doch ganz hilflos ist der Anwender nicht.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424 installiert nicht

Das kumulative Windows 10 Update KB3081424 installiert sich nicht und zwingt Nutzer zu Reboot-Schleifen. Update: Bugfix mit KB3081436.