Systemanforderungen

Windows 8.1-Preview-Download benötigt zwingend ein Microsoft-Konto

In wenigen Tagen erscheint der Download von Windows 8.1 in der Preview-Version. In einem durchgesickerten Q&A finden sich bereits die Systemanforderungen der Demo. Demnach erfordert die Vorabversion zwingend ein Microsoft-Konto.

Die Systemanforderungen von Windows 8.1 sind durchgesickert.

© Microsoft

Die Systemanforderungen von Windows 8.1 sind durchgesickert.

Windows 8.1 erscheint am 26. Juni als Preview-Download im Windows-Store. Wer sich die Demo herunterladen und installieren möchte, der findet in einem teilweise durchgesickerten Question & Answer (Q&A, entspricht: FAQ - häufig gestellte Fragen) Angaben über die Systemanforderungen. Diese ändern sich gegenüber Windows 8 nicht. Obligatorisch für den Download samt Test ist jedoch ein Microsoft-Konto. Dieses können Sie einfach über die Microsoft-Webseite erstellen, sofern Sie nicht schon bei Hotmail, Skype oder vorher bei Windows Live registriert waren. Die Vollversion von Windows 8.1 läuft später wie Windows 8 auch ohne Konto.

Laut erwähntem Q&A sollte ihr PC oder Tablet für die vollwertige Version von Windows 8.1 (Preview) mindestens einen Prozessor mit 1 GHz mitbringen. An Arbeitsspeicher empfiehlt Microsoft mindestens 1 GB RAM für die 32-Bit- und 2 GB RAM für die 64-Bit-Fassung des Downloads. Der Bedarf an Festplattenspeicher beträgt je nach Version 16 oder 20 Gigabyte. Die Grafikkarte sollte mindestens DirectX 9 beherrschen und das WDDM-Treibermodell unterstützen. Dies ist notwendig für die Windows-8.1-Effekte, trifft jedoch auf so gut wie alle aktuellen Grafikkarten zu.

Wer die Windows 8.1 RT Preview herunterladen und testen möchte, sollte sicherstellen, dass sein Testgerät bereits Windows RT installiert hat und noch mindestens 10 GB freien Festplattenspeicher bereithält. Es stehen verschiedene Sprachen für sowohl Windows 8.1 als auch Windows 8.1 RT (Preview) bereit. Neben Deutsch und Englisch sind das etwa Arabisch, Chinesisch, Französisch, Japanisch, Russisch, Spanisch und Türkisch. Sollte sich ihre ausgewählte Sprache von derjenigen unterscheiden, unter der Windows 8 läuft, können Sie laut Q&A lediglich ihre Dateien behalten, nicht aber Apps und Einstellungen.

Bereits installierte Sprachpakete auf Windows 8 sollen nicht mit Windows 8.1 kompatibel sein. Um neue Treibern für Ihre Hardware müssen Sie sich in der Regel nicht kümmern. Wenn bestehende Hardware unter Windows 8 bereits läuft, soll sie auch unter Windows 8.1 funktionieren. Andernfalls werden Updates bereitgestellt. Microsoft rät auch, im Fall der Fälle bestehende Software de- und wieder neu zu installieren, die Probleme mit der jeweiligen Peripherie verursachen könnte. Das Update von Windows 8.1 wird am 26. Juni entweder über den Microsoft Store oder als ISO-Datei über die Microsoft-Server bereitgestellt. Das Q&A mit den Systemanforderungen für Windows 8.1 finden Sie im Forum auf mydigitallife.info. Wer wissen will, welche Änderungen Windows 8.1 gegenüber Windows 8 hat, liest sich unseren passenden Artikel durch.

Mehr zum Thema

Der nächste große Patch für Windows 8.1 kommt in wenigen Tagen.
Release ohne Startmenü

"August update for Windows 8.1" lautet der Name für das Update 2. Doch Experten dämpfen die Erwartungen: Noch kommt kein Startmenü, stattdessen…
Windows 9, upgrade
Windows 9

Microsoft soll angeblich die neuste Version seines Betriebssystems kostenlos für Windows 8-Nutzer als Update anbieten.
Windows XP: Logo
Windows 8 legt zu

Der Marktanteil von Windows XP nimmt ab. Dennoch ist weiterhin jeder sechste Computer ein XP-Rechner. Dafür legen Windows 8 und Windows 8.1 zu.
Windows 10: Wallpaper von Khaos VFX
Update-Fehler

Das Gratis-Update sorgt weiter für Probleme: Windows 10 lässt sich nicht aktivieren. Wir zeigen mögliche Lösungen für häufige Update-Fehler.
Windows 10 Betrug führt zu Ransomware
Vorsicht vor Erpressungs-Trojaner

Der Windows 10 Release ruft Betrüger auf den Plan. Hinter einer vermeintlichen Microsoft-Mail mit einem "Free Update" verbirgt sich ein…