Weltweiter Marktanteil

Windows 8.1 überholt endlich Windows XP

Windows 8.1 konnte seinen weltweiten Marktanteil im Juni 2015 leicht steigern. Dabei hat das Betriebssystem erstmals seinen Urahn Windows XP überholt.

Windows XP macht Windows 8.1 Platz

© Hersteller

Es ist schon lange Zeit, sich von Windows XP zu verabschieden.

Die Analysten von netmarketshare.com haben neue Zahlen für die weltweite Verbreitung von Betriebssystemen. Vor dem Release von Windows 10 scheinen viele Nutzer ihr System auf den aktuellen Stand zu bringen, beziehungsweise neue Hardware zu kaufen. Das lässt zumindest das aktuelle Wachstum von Windows 8.1 erkennen, das von 12,88 Prozent im Mai auf 13,12 Prozent im Juni gestiegen ist.

Das ist zwar weniger als ein Viertel des Marktanteils, den Windows 7 (von 57,76 auf 60,98 Prozent) vorzuweisen hat, aber immerhin hat Microsofts aktuelles Betriebssystem das über 14 Jahre alte Windows XP überholt. Der Dino kommt mittlerweile nur noch auf 11,98 Prozent. Im Mai waren es 14,6 Prozent. Zu diesem Zeitpunkt musste man Windows 8 und Windows 8.1 noch zusammenzählen, um Windows XP die Stirn zu bieten. Windows 8 kam im Mai auf 3,57 Prozent, Windows 8.1 wie zuvor genannt auf 12,88 Prozent.

In Deutschland sind die Computer-Benutzer sicherheitsbewusster. Schon im März 2014 kam Windows XP laut statista.com auf einen geringeren Wert als Windows 8 und Windows 8.1 zusammen. Aktuell nutzen rund 20,7 Prozent der Deutschen Windows 8.1 oder Windows 8. Windows XP liegt bei 4,96 Prozent. Der Platzhirsch ist und bleibt Windows 7, das hierzulande noch auf eine Verbreitung von 49,87 Prozent kommt.

Dieses Zahlen gelten für den Mai. Anstatt monatlich wie auf netmarktshare.com kommen die Zahlen bei Statista im Zwei-Monats-Rhythmus. Für die Erfassung werden Webzugriffe der Nutzer auf eine hohe Anzahl von Webseiten analysiert. Sie ergeben in der Regel ein repräsentatives Bild.

Mehr zum Thema

Windows XP: Logo
Windows 8 legt zu

Der Marktanteil von Windows XP nimmt ab. Dennoch ist weiterhin jeder sechste Computer ein XP-Rechner. Dafür legen Windows 8 und Windows 8.1 zu.
Windows Microsoft
Prüfung bei 15.000 Firmenkunden

Microsoft soll über 15.000 Nutzer per Post zwecks Windows-Lizenzprüfungen angeschrieben haben. Für "Windows-Piraten" könnte das teuer werden.
Windows Microsoft
Windows-Lizenzprüfungen

Nach einem Bericht, wonach Microsoft 15.000 Nutzer zwecks Windows-Lizenzprüfung anschrieb, nimmt der Konzern Stellung und beruhigt die Gemüter.
Screenshot: KB3035583 blockieren
KB3035583 blockieren

KB3035583 bringt ein Werbe-Tool für Windows 10. Wir zeigen, wie Sie den Patch deinstallieren und dauerhaft in Windows Update blockieren.
Browser-Adressleite
Lösung für Fehler-Code 80092004

Ein kritisches Windows Update (KB3058515) für den Internet Explorer macht Probleme (Fehler-Code 80092004). Hier ist eine Lösung für den Fehler-Code…