Freie Fahrt für Windows 8

Windows 7 verschwindet bald aus dem Verkauf

Der Verkaufsstopp für Windows 7 naht. Bald wird nur noch Windows 8 in den Läden erhältlich sein. Erfahren Sie bei uns, wann es soweit ist.

Microsoft kündigt den nahenden Verkaufsstopp für Windows 7 an.

© Microsoft

Microsoft kündigt den nahenden Verkaufsstopp für Windows 7 an.

Wer noch Windows 7 kaufen will, sollte sich beeilen. Denn bald werden keine Exemplare des Betriebssystems erhältlich sein. Danach soll der Markt auf die für einige Nutzer gewöhnungsbedürftige Windows-8-Plattform umsteigen. Bis zum 31. Oktober 2014 besteht noch die Möglichkeit, Windows 7 zu erwerben.

Microsoft fährt mit diesem Konzept bereits seit 2010. Nach dem Erscheinen eines neuen Windows-Betriebssystems darf die vorherige Version nur noch ein Jahr als Einzelprodukt erhältlich sein. In Verbindung mit einem Computer oder sonstigem Gerät verlängert sich die Verkaufszeit auf zwei Jahre. Bereits Windows XP und Windows Vista fielen dieser neuen Regelung zum Opfer.

Mit einer Ankündigung wird der Stein der Einstellung von Betriebssystemen ins Rollen gebracht. Jedoch kann es noch eine Weile dauern, bis der Verkaufsstopp für Computer mit Windows 7 eingeführt wird. Das Betriebssystem erfreut sich einfach zu großer Beliebtheit und die Umstellung auf Windows 8 ist meist schwierig und gewöhnungsbedürftig.

Mehr zum Thema

Zum Startmenü von Windows 9 gibt es einen neuen Screenshot.
Windows 9 Startmenü

Nach dem als Fake entlarvten Screenshot zum Windows 9 Startmenü taucht ein neues Bild zu Threshold auf. Es zeigt Klassik in Kombination mit Apps.
Windows XP
Windows XP

Ein Viertel der PCs weltweit laufen immer noch mit Windows XP. Doch seit Microsoft den Support eingestellt hat, birgt das Betriebssystem große…
Windows XP: Logo
Windows 8 legt zu

Der Marktanteil von Windows XP nimmt ab. Dennoch ist weiterhin jeder sechste Computer ein XP-Rechner. Dafür legen Windows 8 und Windows 8.1 zu.
Windows 10: Wallpaper von Khaos VFX
Update-Fehler

Das Gratis-Update sorgt weiter für Probleme: Windows 10 lässt sich nicht aktivieren. Wir zeigen mögliche Lösungen für häufige Update-Fehler.
Windows 10 Betrug führt zu Ransomware
Vorsicht vor Erpressungs-Trojaner

Der Windows 10 Release ruft Betrüger auf den Plan. Hinter einer vermeintlichen Microsoft-Mail mit einem "Free Update" verbirgt sich ein…