Ohne DVD installieren

Windows 10 Home und Pro erscheinen auch auf USB-Sticks

Aktuellen Berichten zufolge kommt Windows 10 neben DVD-Fassungen auch auf USB-Sticks. Noch handelt es sich aber nur um Gerüchte.

Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.

© Microsoft

Microsoft könnte Windows 10 nicht nur digital und auf DVD verkaufen.

Vergangene Woche ließ der Journalist und Microsoft-Experte Paul Thurrott mit einem Tweet vermuten, dass Windows 10 im Handel auch auf USB-Sticks erscheinen wird. Nun gibt es weitere Informationen, die das seitdem bestehende Gerücht erhärten. Der deutschen IT-Website Winfuture liegen mutmaßlich echte Händler-Listings vor, die tatsächliche Änderungen im Software-Vertrieb von Microsoft vermuten lassen.

Hat Microsoft sein Betriebssystem Windows seit Vista lediglich digital oder per DVD an den Mann und die Frau gebracht, wird es bei Windows 10 augenscheinlich Neuerungen geben, die vielen Käufern moderner Ultrabooks, Netbooks oder auch einigen PC-Anwendern zugutekommen.

Viele mobile Rechner kommen mittlerweile ohne ein optisches Laufwerk. Saubere Windows-Neuinstallationen machten umständliche Vorbereitungsschritte nötig: Eine ISO-Datei musste langwierig erstellt oder heruntergeladen werden, um sie anschließend per Tool auf einen USB-Stick zu kopieren. Abgesehen davon ist der Setup-Prozess per USB-Stick deutlich schneller vollzogen als per DVD. Wer also häufig Windows neu aufsetzen muss, legt einmal einen USB-Stick an und spart in der Zukunft viel Zeit.

Wenn sich die Informationen von Winfuture als wahr herausstellen, dann wird Microsoft sowohl für die Home- als auch die Professional-Variante von Windows 10 USB-Sticks auf den Markt bringen. Dabei sollen die Versionen für 32- und 64-Bit nicht wie zuvor zweite Datenträger nötig machen. Die verschiedenen Fassungen befänden sich jeweils auf einem Stick. Die Kosten sollen den bisherigen Preis-Angaben zu Windows 10 entsprechen. Als Sprachen sollen bisher nur Englisch und Französisch bestätigt sein. Über eine deutsche Version - und somit einen Verkauf in hiesigen Gefilden - lässt sich zu diesem Zeitpunkt nur spekulieren. Eine Stellungnahme von Microsoft lässt derzeit noch auf sich warten.

Mehr zum Thema

DoNotSpy10 unter Windows 10
DoNotSpy10 als Download

Kritik an den Standardeinstellungen von Windows 10: Mit DoNotSpy10 kommt ein Gratis-Tool, das höheren Datenschutz und mehr Privatsphäre bietet.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424

Windows 10 erhält das erste große Update. Das "Cumulative Update" KB3081424 bringt das System auf einen Schlag auf den aktuellen Stand.
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Keine Treiber

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche…
Windows 10 auf USB-Stick
Kopierschutz, Größe, Fotos & Co.

Schon bald wird Microsoft Windows 10 USB Sticks in den Handel bringen. Mittlerweile gibt es konkrete Infos zu den Datenträgern und Fotos.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424 installiert nicht

Das kumulative Windows 10 Update KB3081424 installiert sich nicht und zwingt Nutzer zu Reboot-Schleifen. Update: Bugfix mit KB3081436.