Wer bekommt was?

Windows 10 Home oder Pro - Neue Details zum Gratis-Upgrade

Microsoft Australien hat wohl aus Versehen verraten, mit welcher Lizenz von Windows 7 oder 8.1 man welche Version von Windows 10 kostenlos bekommt.

Windows 10 Release

© Microsoft

Welches Windows 10 bekommen Sie mit welcher Lizenz der Vorgänger kostenlos?

Nutzer mit einer Lizenz für Windows 7 und Windows 8.1 bekommen ein Jahr die Möglichkeit, das kostenlose Upgrade-Angebot auf Windows 10 wahrzunehmen. Anschließend wird es kostenpflichtig: soweit die bisherige Faktenlage. Am Montag hatte die australische Außenstelle von Microsoft in einem Blogeintrag konkretisiert, welche Versionen des neuen Betriebssystems Nutzer der unterschiedlichen Editionen der Vorgänger bekommen. Dazu kam eine Bestätigung, dass das Update nach einem Jahr regulär verkauft wird, als Boxed-Fassung sowie wahrscheinlich auch als digitale Version.

Der entsprechende Eintrag auf dem Blog des Partnernetzwerks MSDN (Microsoft Developer Network) wurde offenbar bearbeitet. Zuvor stießen diverse Medien auf den Ursprungseintrag und veröffentlichten übereinstimmend diverse Zitate, die für Privatnutzer und Firmenkunden mit Windows-Systemen durchaus von Interesse sind.

Lesetipp: Windows 10 Systemanforderungen, FAQ und mehr

Die Bestätigung des ablaufenden Gratis-Upgrades für Windows 10 las sich wie folgt: "Microsoft wird Geräten mit Windows 7, Windows 8 und Windows Phone 8.1 im ersten Jahr ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 anbieten. Nach dem ersten Jahr kommen zu bezahlende Boxed-Produkte und Upgrades im Rahmen von Volumen-Lizenzen."

Lesetipp: Bahnstreik Mai 2015: Ersatzfahrplan zum Download

Das Zitat enthält keine Infos zu einem Preis oder einem rein digitalen Upgrade. Doch mit einem Blick auf die Vergangenheit würden wir uns wundern, wenn Windows Update, der Windows Store, das MSDN & Co. keine Upgrade-Möglichkeiten per Download bieten werden.

Wer bekommt welches Windows 10?

Nachdem Microsoft die Editionen von Windows 10 vorgestellt hat, haben die Kollegen in Australien die folgende Liste veröffentlicht - und anschließend wieder offline genommen. Sie enthält unter anderem Informationen darüber, welches Windows 10 Nutzer mit einer der folgenden Lizenzen kostenlos bekommen.

  • Windows 7 Home Basic und Home Premium sowie Windows 8 und 8.1 bekommen ein Upgrade auf Windows 10 Home
  • Windows 7 Professional und Ultimate sowie Windows 8 und 8.1 Pro bekommen ein Upgrade auf Windows 10 Pro
  • Wird das Update innerhalb der ersten zwölf Monate nach dem Start durchgeführt, bekommt das zugehörige Gerät Updates für Windows 10 für die gesamte Nutzungsdauer
  • Windows Enterprise und RT-Geräte sind [vom Gratis-Upgrade] ausgenommen
  • Das kostenlose Windows-10-Upgrade kommt via Windows Update. Nutzer mit Geräten in Netzwerk-Domänen benutzen ebenso Windows Update. Das Upgrade wird nicht über Microsofts Windows Server Update Service (WSUS) verteilt.
Damit ist mehr oder weniger bestätigt, dass das Gratis-Upgrade auf Windows 10 über Windows Update eingespielt werden wird. Separate Downloads über eine Microsoft-Webseite und wahrscheinlich auch physische Datenträger mit dem Upgrade wird es zum Start nicht geben. Die neuen Infos enthalten noch keine Neuigkeiten zum Thema Windows 10-Upgrade für Windows XP. Der russische Leaker "Wzor" sorgte für Gerüchte über anstehende, günstige Umstiegsangebote. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Mehr zum Thema

DoNotSpy10 unter Windows 10
DoNotSpy10 als Download

Kritik an den Standardeinstellungen von Windows 10: Mit DoNotSpy10 kommt ein Gratis-Tool, das höheren Datenschutz und mehr Privatsphäre bietet.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424

Windows 10 erhält das erste große Update. Das "Cumulative Update" KB3081424 bringt das System auf einen Schlag auf den aktuellen Stand.
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Keine Treiber

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche…
Windows 10 auf USB-Stick
Kopierschutz, Größe, Fotos & Co.

Schon bald wird Microsoft Windows 10 USB Sticks in den Handel bringen. Mittlerweile gibt es konkrete Infos zu den Datenträgern und Fotos.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424 installiert nicht

Das kumulative Windows 10 Update KB3081424 installiert sich nicht und zwingt Nutzer zu Reboot-Schleifen. Update: Bugfix mit KB3081436.