Surface-Bug und Office-Fehler behoben

Windows 10: Außerplanmäßige Updates für Nutzer ohne Fall Creators Update

Microsoft hat außerplanmäßig Sammel-Updates für Windows 10 veröffentlicht. Diese kommen für Nutzer, die noch nicht das Fall Creators Update installiert haben.

Microsoft stellt das Top-Modell des Surface Book vor.

© Microsoft

Das Surface Book bekommt ein wichtiges Windows Update.

Wenn sich bei Ihnen am Wochenende Windows Updates installiert haben und Sie ob des frühen Datums verwundert waren: Es hat alles seine Ordnung. Microsoft hat für Windows 10 außerplanmäßig und rund eine Woche vor dem offiziellen Patch Day für November neue Sammelupdates für Windows 10 veröffentlicht. Diese gibt es in drei verschiedenen Ausführungen und stehen nur Windows-10-Versionen jünger als Version 1709 zur Verfügung. Wer das Fall Creators Update schon installiert hat, bekommt erst ab dem 14. November Neues vom Windows-Update-Dienst.

Wer Windows 10 auf dem Stand des Creators Update (1703) aus dem Frühling betreibt und ein Surface-Laptop von Microsoft nutzt, der bekommt mit dem Patch KB4049370 neben kleinen Verbesserungen vor allem eine Lösung für ein nerviges Problem.  So konnte Microsofts aktuelles High-End-Laptop den Bootvorgang mit einem schwarzen Bildschirm quittieren, der sich nur durch längeres Betätigen des Hauptschalters beheben ließ.

Wer noch Windows 10 mit der Versionsnummer 1607 (Anniversary Update) von Mitte 2016 installiert hat, bekommt den Patch mit der Bezeichnung KB4052231. Neben schon genannten Änderungen bringt der Download einen Bugfix für Microsofts JET-Database Engine. Diese sorgte unter anderem in Office für Fehler. Beispielsweise konnten Excel-Nutzer dadurch keine  neuen Tabellen erstellen oder bestehende Dateien öffnen.

Lesetipp: Windows 10 Fall Creators Update erzwingen

Desselben Problems nimmt sich auch der Patch KB4052232 an. Dieser kommt für Nutzer, die noch mit der Windows-10-Version 1511 (Herbst-Update von 2015) unterwegs sind. Um die neuen Updates zu erhalten müssen Sie in den PC-Einstellungen unter „Update und Sicherheit“ lediglich den Reiter Windows Update öffnen und das System entsprechend suchen lassen.

Mehr zum Thema

microsoft windows surface pro 2017
Alles zu Preis, Ausstattung & Release

Leiser, länger, leistungsstärker: Microsoft präsentiert das neue Surface Pro mit aufgefrischtem Innenleben und neuem Surface Pen.
Windows 10 Creators Update
Microsoft

Microsoft ändert ab 2019 die Namen seiner halbjährlichen Windows 10 Updates. Statt Redstone-Versionsnummern gibt es bald Zeitstempel, beginnend bei…
Windows 10 Spring Creators Update Timeline
Kommendes Spring Creators Update

Microsoft gibt Windows 10 Build 17134 für Windows-Insider im Fast Ring frei. Das aktuelle Update sorgt für ein stabileres Betriebssystem.
Windows10 Handwerkkasten - Shutterstock 118438609
Statt Spring Creators Update

Der Release von Redstone 4 verzögert sich und möglicherweise bekommt das Spring Creators Update einen neuen Namen: Windows 10 April 2018 Update.
Windows 10 Spring Creators Update Timeline
Neuer Name fürs Spring Creators Update

Statt Spring Creators Update nennt Microsoft die Windows 10 Version 1803 vermutlich April Update. Microsoft Edge liefert Insidern die passenden…