Von Technical Preview zur RTM

Windows 10 - Update zum Release auch für Windows 7 und 8.1

Microsoft gab bekannt, dass Nutzer der Windows 10 Technical Preview zum Release einfach das Update auf die finale Version aufspielen können.

Windows 10-Logo

© Microsoft

Windows 10-Logo

Wer sich bisher vor der Windows 10 Technical Preview scheute, da zum Release des Betriebssystems im Jahr 2015 ohnehin wieder eine Neuinstallation anstehen könnte, liest hier gute Neuigkeiten. Microsoft hat bekannt gegeben, dass es zur Veröffentlichung von Windows 10 ein einfaches Update geben wird, um die Technical Preview auf den Stand der finalen RTM-Version zu bringen. RTM ist eine englische Abkürzung und steht für "Release to Manufacturing" - den Software-Entwicklungsstand für den finalen Verkauf, beziehungsweise die Auslieferung an PC-Hersteller.

Konkret hat sich Gabriel Aul - Leiter des "Windows Insider Program" - via Twitter geäußert. Auf die entsprechende Frage eines Nutzers, ob ein Update von der Technical Preview zur RTM-Version kommen werde, wenn diese verfügbar ist, antwortete Aul: "Ja, das ist unser Plan." Gleichzeitig wurde bekannt, dass nicht nur Nutzer der Technical Preview ein Update auf die finale Version durchführen können, sondern auch Anwender von Windows 8.1 und Windows 7. Bei letztgenanntem steht neben der Update-Funktion im Setup auch eine Aktualisierung via Windows Update auf dem Plan.

Somit können Nutzer, die unter Windows 10 nicht nur testen, sondern auch produktiv arbeiten, ihre Arbeitsergebnisse ohne Probleme umziehen. Ein Backup wird sich aus bekannten Gründen jedoch stets anbieten: Man kann nie wissen, welche etwaigen Probleme einem Nutzer bei der Windows-Migration doch einen Strich durch die Rechnung machen können.

Windows 10 soll im Spätsommer 2015 auf den Markt kommen. Wahrscheinlich bedeutet dies einen Release-Termin im September. Bis dahin - beziehungsweise wie ursprünglich angekündigt bis zum 15. April 2015 - möchte Microsoft monatliche Updates für Windows 10 veröffentlichen, die auf Nutzer-Feedback basieren und Windows 10 nach und nach besser für verschiedene Anwendergruppen - sowohl private als auch geschäftliche - machen soll. Dafür verzichtet Microsoft auf eine dedizierte Consumer Preview.

Seit dem 1. Oktober 2014 ist Windows 10 als Technical Preview als Download verfügbar. Nutzer können damit erstmals in das nächste Windows schnuppern, Features testen sowie Probleme melden und anschließend Feedback an die Entwicklungsabteilung von Microsoft senden. Bis zum 15. April 2015 kann das System getestet werden. In unserem FAQ zur Windows 10 Technical Preview beantworten wir Fragen zu den Systemanforderungen der Betaversion, geben Tipps zum Download, zur Installation und mehr.

Mehr zu Windows:

Microsoft Betriebssystem

Systemanforderungen, Download, Probleme & Co.

Mehr zum Thema

Mit uns sehen Sie das NBA All-Star-Game 2015 gratis.
Windows Update bei Finke Baskets

Die Paderborn Finke Baskets müssen wegen eines automatischen Windows Updates in die dritte Basketball-Liga absteigen. Der Verein klagt.
Windows XP
Windows-Marktanteile

Ein Jahr nach dem Support-Ende von Windows XP ist der Betriebssystem-Dino immer noch verbreiteter als Windows 8 und Windows 8.1 zusammen.
Windows 8 Notebook
Patch Day April

Erneut macht Windows Update Probleme: Beim Patch Day April können die Updates KB3004375 und KB3031432 unter Umständen nicht installiert werden.
Windows 10-Logo
Spartan wird Edge, SDK für iOS- & Android-Apps

Von der Build 2015 kommen News zu Windows 10: Spartan wird Edge und iOS- sowie Android-Apps können mit neuen SDKs leichter als Universal Apps…
Edge-Logo
Windows 10

Microsoft-Entwickler zeigen das neue Logo von Edge (Codename: Spartan) - dem neuen Browser für Windows 10. Dazu kommen Infos, die Spieler freuen…