Nach Anniversary Update

Windows 10: Neues Refresh-Tool entfernt Bloatware und räumt auf

Microsoft hat das Refresh-Tool vorgestellt, mit dem Nutzer Windows 10 komfortabler komplett neu installieren können. Noch ist es aber nur für Insider.

Windows 10

© SCreenshot WEKA / PC-Magazin

Windows 10.

Vor allem neu gekaufte Notebooks bieten zusätzlich zu Windows-Installationen oft noch eine Menge an Hersteller-Software (Bloatware). Diese ist meist mit Funktionen überladen und bündelt Anwendungen sehr unterschiedlicher Arbeitsfelder ohne einen direkten Nutzen mitzubringen.

Für Anwender wird Windows damit unübersichtlich - oft auch langsam. Außerdem kann Bloatware gefährliche Sicherheitslücken aufweisen. Das neue Refresh-Tool, das Microsoft jetzt vorgestellt hat, soll Windows 10 sauber neu installieren - aufgeräumt und befreit von dieser Bloatware.

Lesetipp: Windows 10 - Clean Install - so geht's!

Mit dem Tool wird Windows 10 zurückgesetzt - und nachträglich installierte Programme wie etwa Bloatware entfernt. Einige Bestandteile der alten Software könnten allerdings erhalten bleiben. Um notwendige Treiber zu installieren, sollten Nutzer nach dem Aufräumvorgang Windows Update starten und verfügbare Patches aufspielen.

Lesetipp: Windows 10 - Desktop anpassen

Das Refresh-Tool steht bisher nur Teilnehmern des Windows-10-Insider-Programms zur Verfügung. Mit dem Anniversary Update kommt es für die breite Masse. Den Download und Infos zum Windows 10 Refresh Tool bekommen Sie bei Microsoft.

Mehr zum Thema

Windows Updates im September 2016
Patch Day

Der Patch Day September 2016 ist da und Microsoft bringt kritische wie wichtige Sicherheitsupdates für Windows, den integrierten Flash-Player, Office…
Windows 10 Live Kacheln deaktivieren
Patch Day

Einige Nutzer von Windows 10 haben Probleme mit dem aktuellen Windows-Update KB3189866. Der Patch bleibt beim Download hängen. Hier ist eine Lösung.
Windows 10: Werbe-Tool startet
Endlich

Viele Nutzer haben seit Anfang 2015 diesen Tag herbeigesehnt. Ein aktuelles Windows Update entfernt die GWX-App, mit der Nutzer Windows 10 reservieren…
Windows 10: KB2952664 ist ein alter Bekannter
Comeback des GWX-Tools?

Nachdem Microsoft das GWX-Tool für Windows 7 und 8.1 abgeschafft hat, kommt mit KB2952664 ein Update, das Windows-10-Verweigerern nicht schmecken…
Microsoft Update Catalog kompatibel mit Firefox und Chrome
ActiveX ade

Microsoft hat ActiveX als Voraussetzung für den Update Catalog entfernt. D. h., auch Firefox oder Chrome erlauben nun manuelle Windows Updates.