Patch erst nach Release

Windows 10 - Notebooks mit Intel-Chips leiden unter Akkuschwund

Intel bestätigt, dass Windows 10 Akku-Probleme bei Notebooks mit Intel-Chipsätzen verursachen kann. Ein Patch kommt wohl erst nach dem Windows-10-Release.

Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.

© Microsoft

Windows 10 verursacht Akku-Probleme bei Notebooks mit Intel-Chips.

Wer Windows 10 direkt zum Release auf seinem Notebook mit Intel-Chips nutzen will, wird womöglich bis zu zehn Prozent weniger Akkuleistung haben als vorher. Entsprechende Bugs hat ein Intel-Sprecher am vergangenen Donnerstag gegenüber pcworld.com bestätigt. Dazu kommt die Bekanntgabe, dass der Prozessorhersteller zusammen mit Microsoft an einem Patch arbeitet.

Dabei sei es wahrscheinlich, dass das fehlerbehebende Update erst nach dem 29. Juli erscheint. Dann ist der offizielle Startschuss für Microsofts neues Betriebssystem. Welche Intel-Chips genau betroffen sind, das ist zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.

Microsoft könnte, wie pcworld.com weiter schreibt, zum Start-Termin von Windows 10 ein sehr großes Update bringen. Dieses würde alle notwendigen Downloads beinhalten, die seit dem Veröffentlichungstermin der Windows-10-Build 10240 entwickelt wurden. Der Grund ist, dass die angesprochene Version quasi der RTM-Fassung (Release-to-Manufacturing) entspricht. Weiterentwicklungen wurden bisher nicht veröffentlicht.

Lesetipp: Windows 10 - Warnung vor alternativen Downloads

Diese Version haben die Hersteller bereits für die Einrichtung ihrer kommenden Windows-10-Geräte erhalten. Ob Intel seinen Patch vor dem Rollout jenes Updates fertigstellt, bleibt abzuwarten - ist laut den Autoren der verlinkten Webseite aber unwahrscheinlich. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Galerie: So sieht Windows 10 aus

Bildergalerie

Kurz vor dem Windows-10-Release zeigen die PC-Absätze weiter steil nach unten.
Galerie
Galerie

In unserer Galerie zeigen wir Ihnen Screenshots aus Windows 10. Werfen Sie einen Blick auf das Startmenü, Edge, den Windows Store und mehr.

Mehr zum Thema

DoNotSpy10 unter Windows 10
DoNotSpy10 als Download

Kritik an den Standardeinstellungen von Windows 10: Mit DoNotSpy10 kommt ein Gratis-Tool, das höheren Datenschutz und mehr Privatsphäre bietet.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424

Windows 10 erhält das erste große Update. Das "Cumulative Update" KB3081424 bringt das System auf einen Schlag auf den aktuellen Stand.
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Keine Treiber

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche…
Windows 10 auf USB-Stick
Kopierschutz, Größe, Fotos & Co.

Schon bald wird Microsoft Windows 10 USB Sticks in den Handel bringen. Mittlerweile gibt es konkrete Infos zu den Datenträgern und Fotos.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424 installiert nicht

Das kumulative Windows 10 Update KB3081424 installiert sich nicht und zwingt Nutzer zu Reboot-Schleifen. Update: Bugfix mit KB3081436.