Windows 10

Windows XP Nutzer bekommen kein Gratis-Upgrade - Warum?

Windows XP-Nutzer bekommen kein Gratis-Upgrade auf Windows 10. Microsoft gibt eine einleuchtende, aber auch enttäuschende Begründung dafür.

Windows 10 auf vielen Geräten

© Microsoft

Microsoft verrät, warum es Windows 10 nicht gratis für XP-Nutzer gibt.

Windows 10 erscheint am 29. Juli 2015, viele Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 können innerhalb eines Jahres das Gratis-Upgrade nutzen. Eine Möglichkeit, die viele Anwender von Windows XP (und wahrscheinlich auch die letzten Nutzer unter Vista) wahrscheinlich ebenso gerne wahrnehmen möchten. Denn das neue Microsoft-Betriebssystem geht in unserem Vergleichs-Test Windows 10 vs. Windows 8.1 als klarer Sieger hervor. Doch das wird nicht möglich sein.

Gegenüber Focus Online stellt Microsoft klar, dass XP-Nutzer Windows 10 nicht gratis erhalten werden. Die Begründung ist dabei so einfach wie einleuchtend, könnte XP-Veteranen jedoch enttäuschen: Windows XP erschien 2001, die entsprechenden Systeme sind also veraltet. Auch wenn bis 2007 (dem Release-Jahr von Windows Vista) noch Systeme mit vorinstalliertem XP erschienen, gibt es eine Menge Rechner von vor dem Jahr 2001, die gerade so den Sprung von 98, Millennium oder 2000 auf Windows XP geschafft haben.

Um eine Enttäuschung bei den Nutzern zu vermeiden, weil Windows 10 eventuell extrem langsam laufen könnte oder gar nicht erst funktioniert, habe man sich bei Microsoft gegen ein Gratis-Upgrade für Windows XP entschieden. Die Erklärung und auch die Entscheidung, Windows 10 nicht als Gratis-Upgrade für XP anzubieten, sind nachvollziehbar.

Und was ist mit Windows Vista?

Nutzer von Windows Vista hingegen könnten sich übergangen fühlen. Die entsprechenden Systeme sind deutlich jünger, und erfahrungsgemäß laufen Windows 7 und auch die Nachfolger deutlich besser auf entsprechenden Rechnern. Wir haben bei Microsoft nachgefragt, ob es eine ebenso einleuchtende Erklärung dafür gibt, warum Vista-Nutzer von der Aktion ausgeschlossen werden. Sobald eine Antwort vorliegt, aktualisieren wir den Artikel.

Im Mai 2015 nutzten laut statista.com immer noch rund 3,6 Prozent der PC-Anwender in Deutschland Windows Vista, während XP auf knapp 5 Prozent kommt. Das sind jeweils immerhin mehr als Windows 8 (2,15 Prozent). Windows 7 ist unangefochten an der Spitze mit rund 50 Prozent, während Windows 8.1 auf einen stattlichen Anteil von 18,55 Prozent kommt.

Mehr zum Thema

DoNotSpy10 unter Windows 10
DoNotSpy10 als Download

Kritik an den Standardeinstellungen von Windows 10: Mit DoNotSpy10 kommt ein Gratis-Tool, das höheren Datenschutz und mehr Privatsphäre bietet.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424

Windows 10 erhält das erste große Update. Das "Cumulative Update" KB3081424 bringt das System auf einen Schlag auf den aktuellen Stand.
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Keine Treiber

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche…
Windows 10 auf USB-Stick
Kopierschutz, Größe, Fotos & Co.

Schon bald wird Microsoft Windows 10 USB Sticks in den Handel bringen. Mittlerweile gibt es konkrete Infos zu den Datenträgern und Fotos.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424 installiert nicht

Das kumulative Windows 10 Update KB3081424 installiert sich nicht und zwingt Nutzer zu Reboot-Schleifen. Update: Bugfix mit KB3081436.