Nach Windows 10 Update

Unter Windows 7 erstellte Office-Dokumente machen Probleme

Microsoft bestätigt, dass sich Office 2013 Dokumente nach dem Windows 10 Update zuweilen nicht öffnen lassen. Das betrifft Dateien von Word, Excel und Powerpoint, die unter Windows 7 erstellt wurden. Microsoft nennt im Support (KB3086786) Lösungen, die die Probleme vorläufig lösen.

Windows 10

© Microsoft

Dateien von Word, Excel & Co. machen unter Windows 10 Probleme.

Das Windows 10 Update läuft für einige Nutzer nicht ganz rund. Wie Microsoft auf seinen Support-Webseiten bestätigt, können Dokumente von Office 2013, die unter Windows 7 erstellt wurden, Probleme machen. Bei Windows 8.1 soll es bisher keine entsprechenden Fehler geben. Konkret werden zum einen Word- und Excel-Dateien nicht geöffnet. Die Entwickler nennen die Fehlermeldungen "Word experienced an error trying to open the file" oder "This file is corrupt and cannot be opened". Zum anderen können Dateien unter Powerpoint streiken. Da tauchen laut Microsoft folgende Meldungen auf: "The application was unable to start correctly", "PowerPoint found a problem with <Dateiname>" oder "Sorry, PowerPoint can't read <Dateiname>".

Das Problem mit Office-2013-Dokumenten von Windows-7-Systemen, die auf Windows 10 aktualisiert wurden, liegt laut Microsoft am geschützten Modus (Protected Mode). Dieser verhindert im Normalfall eine Bearbeitung von Dateien aus potenziell nicht vertrauenswürdigen Quellen. Er kommt auch zum Einsatz, wenn Sie Outlook-Anhänge öffnen. Ein erweitertes Öffnen eines Office-Dokuments, damit Sie es bearbeiten können, erfordert dann einen weiteren Klick. Microsoft empfiehlt, den geschützten Modus nicht zu deaktivieren. Denn so setzen sich Nutzer selbst neuen Sicherheitsrisiken aus. Verschiedene Seiten empfehlen dies als Lösung.

Lesetipp: Windows 10 oder Windows 7?

Stattdessen gibt Microsoft zwei weitere Lösungen bekannt, die das Problem in den Griff bekommen sollen. Zuerst sollen Sie den folgenden Befehl in der Eingabeaufforderung ausführen, um Ordner-Berechtigungen zu korrigieren. Öffnen Sie sie Kommandozeile als Administrator und fügen Sie folgende Zeile ein: "icacls "%programfiles%\Microsoft Office 15" /grant *S-1-15-2-1:(OI)(CI)RX".

Lesetipp: Von Windows 10 zurück auf 7 oder  8.1

Sollten die Fehler weiterhin bestehen, sollen Sie laut Microsoft den zweiten Tipp befolgen - eine Online-Reparatur von Office. Öffnen Sie dafür die Systemsteuerung, Programme deinstallieren beziehungsweise Programme und Features, wählen Sie den Office-Eintrag aus und klicken Sie auf Ändern. Wählen Sie anschließend Online-Reparatur aus und klicken Sie auf reparieren. Anschließend sollten Ihre Dateien keine Probleme mehr machen.

Mehr zum Thema

Microsoft Office Workshop für Kopf- & Fußzeilen in Excel.