"Brandzeichen" und Werbung

Windows 10 - So entlarvt Microsoft illegale Kopien

Nachdem die Editionen von Windows 10 bekannt sind, kommen Details, wie Microsoft illegale Windows-10-Kopien handhaben wird.

Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.

© Microsoft

So entlarvt Microsoft Nutzer, die Windows 10 illegal einsetzen.

Windows 10 kommt für die meisten Nutzer gratis, lediglich "Raubkopierer" werden nach Verwirrungen in der jüngeren Vergangenheit das Nachsehen haben. Dazu zählen nicht nur die Nutzer, die Microsofts aktuelles Betriebssystem illegal im Netz herunterladen, sondern auch solche, die Opfer von Händlern wurden, die illegale Versionen von Windows vertreiben.

Microsoft hat nun mitgeteilt, womit Schwarzkopierer rechnen müssen, beziehungsweise wie gebeutelte Nutzer erkennen werden, dass ihr Windows 10 nicht ordnungsgemäß lizenziert ist.

Der Kopierschutzmechanismus von Windows 10 wird erkennen, ob das Betriebssystem ordnungsgemäß installiert sowie aktiviert wurde und ob während dieses Vorgangs Manipulationen an der Software vorgenommen wurden.

Wird eine dieser Voraussetzungen verletzt, wird Windows 10 ein Wasserzeichen auf dem Desktop anzeigen, um den Nutzer darüber in Kenntnis zu setzen, dass die Windows-10-Version nicht rechtens ist. Microsoft arbeitet derzeit Angebote für reguläre Windows-Upgrades aus, die anschließend angezeigt werden können.

Wer Windows 10 bewusst illegal nutzt, muss also mit entsprechenden Einblendungen und Werbung rechnen. Wer aus anderen Gründen keine gültige Windows-10-Lizenz besitzt, der sollte sich zuerst mit seinem Händler in Verbindung setzen. Microsoft betont an dieser Stelle das Risiko für Malware, die persönliche Daten abgreift, und mögliche Performance- und Stabilitätsprobleme, die mit nicht unterstützter Software einhergehen.

Anschließend sollen entsprechend gebeutelte Nutzer sich an Microsoft wenden und laut dem Windows-Blog ein kommendes, offizielles Angebot wahrnehmen.

Mehr lesen:

Systemanforderungen, Download, Probleme & Co.

Startmenü, Charmsbar und Co.

Mehr zum Thema

DoNotSpy10 unter Windows 10
DoNotSpy10 als Download

Kritik an den Standardeinstellungen von Windows 10: Mit DoNotSpy10 kommt ein Gratis-Tool, das höheren Datenschutz und mehr Privatsphäre bietet.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424

Windows 10 erhält das erste große Update. Das "Cumulative Update" KB3081424 bringt das System auf einen Schlag auf den aktuellen Stand.
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Keine Treiber

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche…
Windows 10 auf USB-Stick
Kopierschutz, Größe, Fotos & Co.

Schon bald wird Microsoft Windows 10 USB Sticks in den Handel bringen. Mittlerweile gibt es konkrete Infos zu den Datenträgern und Fotos.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424 installiert nicht

Das kumulative Windows 10 Update KB3081424 installiert sich nicht und zwingt Nutzer zu Reboot-Schleifen. Update: Bugfix mit KB3081436.