Aufregung wegen Disketten

Windows 10 - Fehlender Floppy-Treiber sorgt für Beschwerden

Windows 10 unterstützt keine Floppy-Diskettenlaufwerke. Im Microsoft-Forum treten Beschwerden auf. Ein Workaround bringt dennoch lauffähige Treiber.

windows 10, floppy, diskette, treiber, support, microsoft, beschwerde

© PC Magazin

Windows 10: kein Shitstorm, aber enttäuschte Nutzer wegen fehlendem Floppy-Support.

Der Großteil der Nutzer von Windows 10 wird ohne einen Treiber-Support für Floppy-Diskettenlaufwerke auskommen. Was kurz vor dem Übergang ins Jahr 2015 wie ein schlechter Scherz klingt, ist für manche Nutzer jedoch tatsächlich ein Grund für Beschwerden bei Microsoft - oder zumindest eine enttäuschte Nachfrage ob praktikabler Alternativen.

Wie im Support-Forum für die Technical Preview von Windows 10 zu lesen ist, hat Microsoft wohl den Treiber für interne Diskettenlaufwerke entfernt. Ein Microsoft-Angestellter bestätigte dies und versprach ein Update, das bislang noch auf sich warten lässt. Der Mitarbeiter des Redmonder Windows-Herstellers lieferte bei seiner Antwort keinen Grund - bis auf den offensichtlichen, dass Diskettenlaufwerke nicht mehr zeitgemäß sind.

Antworten anderer Nutzer zum Thema Floppy-Support in Windows 10 ließen nicht lange auf sich warten. Dabei wurde die volle Bandbreite von Spott über Empathie und sachlich geäußertem Unverständnis für Liebhaberei von Steinzeit-Technik bis hin zu wirklich brauchbarer Hilfe voll ausgeschöpft. Zu Letzteren nannten Nutzer beispielsweise die Möglichkeit, USB-Disketten-Laufwerke weiter benutzen zu können. Am günstigsten ist jedoch der Workaround, die Treibersignierung in Windows 10 zu umgehen und entsprechende Treiber aus Vorgängerversionen von Windows 10 zu importieren.

Sollten Sie ebenso noch ein Floppy-Diskettenlaufwerk in Ihrem Rechner verbaut haben und Windows 10 nutzen wollen, dann werden Sie in der Regel wie folgt fündig: Entsprechende Treiber bekommt man beispielsweise über eine vorherige Installation von einem der Windows-Vorgänger auf dem gleichen PC. Durchforsten Sie dafür gegebenenfalls die Chipsatztreiber nach Software für den Floppy Controller.

Ansonsten würden wir - wenn Sie nicht unbedingt aus Nostalgie-Gründen an Disketten festhalten wollen - den Einsatz von USB-Sticks empfehlen. Diese bieten doch deutlich mehr Speicherkapazität als die - in der Regel - 1,44 Megabyte beispielsweise einer 3,5-Zoll-Diskette. Zudem wird Ihnen die Lese- und Schreibgeschwindigkeit der handlichen USB-Geräte deutlich mehr Freude bereiten.

Mehr zum Thema

Mit uns sehen Sie das NBA All-Star-Game 2015 gratis.
Windows Update bei Finke Baskets

Die Paderborn Finke Baskets müssen wegen eines automatischen Windows Updates in die dritte Basketball-Liga absteigen. Der Verein klagt.
Windows XP
Windows-Marktanteile

Ein Jahr nach dem Support-Ende von Windows XP ist der Betriebssystem-Dino immer noch verbreiteter als Windows 8 und Windows 8.1 zusammen.
Windows 8 Notebook
Patch Day April

Erneut macht Windows Update Probleme: Beim Patch Day April können die Updates KB3004375 und KB3031432 unter Umständen nicht installiert werden.
Windows 10-Logo
Spartan wird Edge, SDK für iOS- & Android-Apps

Von der Build 2015 kommen News zu Windows 10: Spartan wird Edge und iOS- sowie Android-Apps können mit neuen SDKs leichter als Universal Apps…
Edge-Logo
Windows 10

Microsoft-Entwickler zeigen das neue Logo von Edge (Codename: Spartan) - dem neuen Browser für Windows 10. Dazu kommen Infos, die Spieler freuen…