Microsoft-Bestätigung und Hilfe

Windows 10: DVD-Player-App macht Probleme – Workaround

Die DVD-Player-App von Windows 10 läuft nicht rund. Microsoft nennt sechs mögliche Probleme und bietet als Lösung verschiedene Workarounds.

Windows DVD Player: App im Windows Store

© WEKA / Microsoft

Windows DVD Player: App im Windows Store

Im Zuge des Windows 10 Release hat Microsoft als Ersatz für das fehlende Media-Center eine DVD-Player-App verschenkt. Später wurde für die App „Windows DVD-Player“ ein Preis von rund 15 Euro im Windows Store festgesetzt. Einige Nutzer dieser App beschweren sich seit dem Windows-Start bei Microsoft über verschiedene Probleme und haben nun vom Support eine Bestätigung für bestimmte Schwierigkeiten und für fast alle Punkte eine provisorische Hilfestellung erhalten. Konkret bestätigt Microsoft sechs bekannte Probleme und nennt zu fünf Punkten eine mögliche Lösung. Wir haben die Einträge im Support-Bereich von Microsoft für Sie übersetzt:

  • Das Video ruckelt oder wird nicht abgespielt: Viele Nutzer können das Problem lösen, indem Sie Ihre Grafikkartentreiber aktualisieren. Microsoft geht dem Problem weiter auf den Grund.
  • Beim Wechseln einer DVD spielt der Windows DVD Player die neue Scheibe nicht ab: Ein Neustart der App soll das Problem beheben.

Lesetipp: Windows 10 automatische Treiberinstallation deaktivieren

  • Der Windows DVD Player erkennt eine eingelegte DVD nicht: Das Problem soll sich beheben lassen, indem der Nutzer die App schließt, die DVD einlegt und anschließend den Windows DVD Player wieder öffnet.
  • Beim Einlegen einer DVD öffnet sich der Windows Store: Das liegt wahrscheinlich an den Autoplay-Standardeinstellungen. Um diese zu ändern, müssen Sie im Startmenü “DVD” eingeben und den Systemsteuerungs-Eintrag mit „Autoplay“ („Automatische Wiedergabe“) auswählen. Anschließend sehen Sie verschiedene Optionen in den Autoplay-Einstellungen für eine DVD: Wählen Sie zu jedem Punkt die Windows DVD Player App aus. Das sollte das Problem beheben.

Lesetipps: Windows 10: Standard-Suchmaschine und -Browser ändern

  • Der Windows DVD Player unterstützt kein Dolby Digital Plus 5.1: Einige Nutzer können das Problem beheben, indem sie via Windows Update die App aktualisieren lassen. Microsoft schaut sich weiterhin Fälle an, bei denen dieses Vorgehen nicht zu einer Problemlösung führt.
  • Die Wiedergabe einer DVD auf einem externen Bildschirm mit HDMI-Verbindung funktioniert nicht: Dafür gibt es noch keine Lösung. Microsoft untersucht das Problem.

Solange Microsoft für die Probleme noch keine zuverlässigen Lösungen hat, empfehlen wir Ihnen einen Blick auf verschiedene Drittanbieter-Tools. Unter anderem gibt es den VLC Player, der DVDs ohne Probleme abspielt, sowie den kostenlosen Leawo Blu-Ray Player.
 

Mehr zum Thema

Windows 10: Desktop mit Tablet
Keine Update-Downloads mehr nach dem Setup

Mit dem Threshold 1 Refresh von Windows 10 erspart Microsoft vielen Nutzern den Download der bisherigen Windows Updates seit dem Release.
Windows 10: Desktop mit Tablet
Abhöranlage & Co.

Windows 10 kämpft seit dem Release mit Spionage-Vorwürfen. Microsoft verrät nun in einem Blog-Beitrag, was an der angeblichen Datensammelwut dran…
Windows 10: Der Marktanteil in den ersten zwei Monaten.
Zweiter Monat nach dem Release

Nachdem Microsoft sich mit Windows 10 im August einen Marktanteil von über 5 Prozent erkämpfen konnte, fällt das Wachstum im September deutlich…
Windows 10: Desktop mit Tablet
Download und Reservierung blockieren

Sie wollen Windows 10 (noch) nicht und die Reservierung sowie den Download endgültig entfernen und sperren? Wir haben drei Tipps für Sie!
Windows 10: Einstellungen vs Systemsteuerung
PC einstellen und anpassen

Auf Nachfrage hat Microsoft eine Begründung dafür gegeben, warum die Systemsteuerung dem neuen Einstellungsfenster in Windows 10 weichen muss.