Digitale Fotografie - Test & Praxis

Westlicht Wien - Auktion vor Ort und Online

Auf der nunmehr 15. Westlicht Photographica-Auktion kommen am 23. Mai 950 Kamera- und Foto-Raritäten von A wie Alpa bis Z wie Zeiss zur Versteigerung. Gebote

image.jpg

© Archiv

Auf der nunmehr 15. Westlicht Photographica-Auktion kommen am 23. Mai 950 Kamera- und Foto-Raritäten von A wie Alpa bis Z wie Zeiss zur Versteigerung. Gebote können auch online abgegeben werden. Der Versteigerungskatalog steht online auf der Westlicht-Internetseite zur Einsicht und gibt nicht nur potenziellen Bietern interessante Einblicke in die Historie der Fototechnik. Bei der großen Frühjahrsauktion kommt neben zahlreichen anderen Top-Raritäten ein ganz spezieller Leica-Prototyp der zur Versteigerung: das vermutlich früheste Leica M3 Vormodell aus dem Jahr 1951. Die beinahe neuwertige Kamera unterscheidet sich in zahlreichen Details von den bekannten Vorserien-Modellen und wird gemeinsam mit einem der beiden bekannten Summikron Prototypen für 35.000 EUR ausgerufen - geschätzt wird der Wert der extrem seltenen Kamera auf 70.000-90.000 EUR.

Foto: Westlicht, Leica M3 Prototyp, (ca. 1951)

www.westlicht-auction.com

Mehr zum Thema

Radeon RX480 kaufen: Release & Preis
30 Prozent Leistungsverlust - Update

Ethereum-Mining mit Radeon RX 480/580 und 470/570 drohte unattraktiver zu werden. Nun hat AMD einen rettenden Treiber für Blockchain-Computing…
Game of Thrones S07E06 Leak
HBO-Missgeschick

Wieder ist die neue Folge von Game of Thrones vor offiziellem Release als Stream im Internet aufgetaucht. Doch dieses Mal sind keine Hacker schuld.
Windows 10 Creators Update
Patch Day

Das Windows 10 Update KB4034658 verursacht einige Schwierigkeiten. So lösen Sie das Problem und deinstallieren das Windows 10 Update.
Apple TV 2017 Gerüchte
Konkurrenz für Netflix und Amazon

Zwei TV-Eigenproduktionen bietet Apple derzeit schon an. Doch für kommendes Jahr ist großes geplant. Apple will eine Milliarde US-Dollar investieren.
IT Sicherheit (Symbolbild)
Warnung von Sicherheitsfirma

Hacker haben insgesamt acht Chrome Add-ons durch Phishing-Attacken übernommen. Lesen Sie hier, welche Erweiterungen betroffen sind.