Digitale Fotografie - Test & Praxis

Westlicht - Fotoausstellung "Kongo"

Unter dem Titel Kongo - Überleben in einem vergessenen Land" präsentiert WestLicht zusammen mit der Organisation Ärzte ohne Grenzen bis zum 17. 01. 2010

image.jpg

© Archiv

Unter dem Titel Kongo - Überleben in einem vergessenen Land" präsentiert WestLicht zusammen mit der Organisation Ärzte ohne Grenzen bis zum 17. 01. 2010 Fotoarbeiten von Susan Schulman. Die Fotojournalistin zeichnet auf ihren Reisen durch die Demokratische Republik Kongo das Portrait einer Bevölkerung, die inmitten von Bedrohung, Armut, Hunger und Gewalt versucht, in Würde weiterzuleben.

Die Aufnahmen entstanden im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo in Regionen, die gezeichnet sind von Flucht, Gewalt und Krieg. Susan Schulman hat auch Hilfsprojekte von Ärzte ohne Grenzen besucht und die Arbeit der Teams dokumentiert. Die Organisation leistet seit Jahrzehnten medizinisch-humanitäre Hilfe im Kongo. Die Ausstellung ist den Menschen dieses vergessenen Landes gewidmet.

Adresse: WestLicht. Schauplatz für Fotografie, Westbahnstraße 40, 1070 Wien Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 14-19 Uhr, Do 14-21 Uhr, Sa, So, Fei 11-19 Uhr,Mo geschlossen www.westlicht.com

Mehr zum Thema

Xiaomi Mi Notebook Pro
Alternative zu MacBook Pro und Surface Book

Bei Gearbest können Sie das Xiaomi Mi Notebook Pro mit Core-i5 im Angebot für 671,77 Euro kaufen. Das Ultrabook bietet Top-Hardware zum fairen Preis.
Guillermo Del Toro Plakat
Video
Das Flüstern des Wassers

Wer braucht schon "Hellboy 3", wenn er stattdessen die Chance auf sieben Golden Globes hat? Trailer zum neuen Film von Guillermo Del Toro.
Ethereum-Mining
Blockchain-Plattform für Schweizer Großbank

Die Schweizer Großbank UBS verkündet, an einer Ethereum basierten Blockchain-Plattform zu arbeiten. Damit steigt der Kryptowährungs-Kurs auf 700…
Wir beraten Sie zum Thema Bitcoin und Mining.
Kryptowährung auf dem Weg zur Börse

Nach der Einführung von Future-Optionen wollen Unternehmen auch Bitcoin-Fonds anbieten. Der Börsenaufsichtsbehörde SEC liegen Genehmigungsanträge vor.
Der Passwort-Diebstahl der CyberVor-Hacker macht sich bemerkbar.
Minecraft-Server waren das ursprüngliche Ziel

Das Bezirksgericht in Alaska​ befindet drei US-amerikanische Studenten für schuldig, hinter den DDoS-Attacken des Mirai-Bot-Netzes zu stecken.