Angela Merkel als Joker verpasst & Co.

Wer wird Millionär - Promi-Special in der Nachlese

Im Promi-Special von "Wer wird Millionär?" erspielten Waldi, die Geissens & Co. 500.000 Euro. U.a. sollte Angela Merkel als Joker zum Einsatz kommen.

Wir fassen die gestrige Sendung von

© © RTL / Frank Hempel

Wir fassen die gestrige Sendung von "Wer wird Millionär?" zusammen.

Gestern Abend traten fünf Prominente in "Wer wird Millionär?" bei Günter Jauch zum Spiel um die Million an. Zusammen gewannen der Politiker Wolfgang Bosbach (61), TV-Moderator Waldemar Hartmann (66), Fußballtrainer Christoph Daum (60) und das Ehepaar Robert (50) und Carmen Geiss (49) (Die Geissens) eine halbe Million Euro für verschiedene soziale Projekte.

Gleich zu Beginn hatte Waldemar Hartmann das Vergnügen mit Günter Jauch. Der Sportmoderator revanchierte sich für die TV-Blamage als Telefonjoker vor einigen Wochen bei WWM und antwortete gekonnt die einzelnen Fragen bis zur 500.000-Euro-Frage. Bei der Ermittlung: "Welches Land hat drei verschiedene Zeitzohnen?" A: Mexiko, B: Indien, C: Südafrika, D: Saudi-Arabien (richtige Antwort A: Mexiko) konnte auch Telefonjoker Harald Schmidt nicht helfen und lag Hartmann Antwort B nahe.

Doch Waldi ging kein Risiko ein und gewann schließlich 125.000 Euro. Mit 5.000 Euro wird unter anderem die "Gemeinde Heiligkreuzsteinach" unterstützt, die Hartmann durch einen ihrer Einwohner zur Beantwortung der 64.000-Euro-Frage verhalf. Jeweils 35.000 Euro gehen an "Sportler für Organspenden", den "Verein Überlebenshilfe Graubünden" und "Ärzte ohne Grenzen". 15.000 Euro spendet Waldemar Hartmann an "Unterstützung Forschungsprojekt Aorzemaneurysma".

CDU-Politiker Wolfang Bosbach durfte als Zweiter um die Million spielen. Bis zur 14. Frage setzte der Rechtsanwalt aus Bergisch Gladbach richtig. Bei der Frage um die 500.000-Euro - "Die DDR-Kult-Waschmaschine "WM66" ist unter anderem dafür legendär, dass viele Besitzer mit dem Gerät auch ...?" A: Heizstrom erzeugten, B: Obst einkochten, C: Staub saugten, D: Westradio empfingen (richtige Antwort B: Obst einkochten) - fiel dem Bundestagsmitglied spontan die Kanzlerin als Zusatzjoker ein. "Wen soll ich da anrufen außer der Kanzlerin?", so Bosbach.

Günter Jauch ließ dessen Handy aus der Garderobe bringen und fragte interessiert: "Wenn Sie jetzt bei Angela Merkel anrufen, leuchtet dann sofort ihr Name auf, sodass sie weiß, wer dran ist?" Wolfgang Bosbach: "Ich glaube schon. Sie freut sich immer, wenn sie mich sieht und meine Stimme hört." Schließlich wurde versucht, Angela Merkel zu erreichen, doch bei beiden Anrufen ging nur die Mailbox ran. "Die Kanzlerin muss die Welt retten...", so Günther Jauch.

Nach dem Durchsuchen seiner Kontakt-Liste stieß der CDU-Politiker schließlich auf die Nummer von Maybrit Illner. Die Fernsehmoderatorin hub sofort ab, konnte die Frage jedoch nicht beantworten. Wolfgang Bosbach zockte nicht und gewann für die beiden Projekte "Die gute Hand" und "Big Shoe e.V." 125.000 Euro. Die Kanzlerin meldete sich mit einer SMS bei Wolfgang Bosbach, zum Ende der Show. Sie schrieb "Ok was auch immer es war herzliche grüße am".

Christoph Daum trat als dritter Kandidat im Rennen um die Million Günter Jauch gegenüber. Auch er spielte sich charmant bis zur 14. Frage: "Was endet mit einem uvularen Frikativ?" A: Schaltjahr, B: Beethovens Neunte, C: Speiche und Elle, D: Günther Jauch (richtige Antwort D: Günther Jauch). Doch bei der 500.000-Euro-Frage konnte auch der Telefonjoker des Fußballtrainers nicht behilflich sein. Christoph Daum wollte nichts riskieren und hörte schließlich bei 125.000 Euro auf. Die Hälfte der Gewinnsumme geht an die "Kinderonkologie der Amsterdamer Kinderklinik" in Köln. Mit den anderen 62.500 Euro wird "Die Mütze Köln-Mülheim (Sozialer Dienst) e.V." unterstützt.

Zu guter Letzt waren die Kultmillionäre Robert und Carmen Geiss an der Reihe. Das unterhaltsame Ehepaar hatte bis zur 500.000-Euro-Frage noch drei von vier Jokern übrig. Doch keiner dieser half bei der Frage: "Wer trägt den in den USA am häufigsten vorkommenden Familiennamen?" A: Charlie Brown, B: Robin Williams, C: Will Smith, D: Indiana Jones (richtige Antwort C: Will Smith). Nach einer kleinen Diskussion, ob gezockt wird oder nicht, entschied sich Carmen Geiss jedoch für den Ausstieg und die Gewinnsumme von 125.000 Euro. Das Ehepaar spendet je 50.000 Euro an die "Lukas Podolski Stiftung" sowie an "The EAGLES Charity Golf Club e.V.". 25.000 Euro gehen an den "Tierschutz für den Rhein-Sieg-Kreis e.V. (Tierheim Troisdorf)".

Mehr zum Thema

Absurde Web-Videos
Absurde Web-Videos

Papst Franziskus erzählt der staunenden Menge von seinem früheren Job.
schlauer Hund
Absurde Web-Videos

Was sich dieser kleine Hund erlaubt, ist unglaublich!
image.jpg
Technik-Angebote bei Tchibo

Zahlreiche Technik-Angebote findet man ab 27. Mai in den Regalen der Tchibo-Filialen. Wir zeigen Ihnen die aktuellen Technik-Highlights bei Tchibo.
Bauer sucht Frau geht in die 10. Staffel: Ackerbauer Peter heiratet seine Nicole.
Neue Staffel ab 9. Juni 2014

Am 9. Juni 2014 startet die 10. Staffel von Bauer sucht Frau, Moderatorin Inka Bause stellt neue Bauern vor. Außerdem heiratet Ackerbauer Peter seine…
Harrison Fords Verletzung bringt die Star-Wars-Dreharbeiten durcheinander.
Star Wars 7

Harrison Ford verletzt sich bei den Dreharbeiten zu Star Wars: Episode 7. Die Filmcrew muss nun acht Wochen auf den Schauspieler verzichten.