RTL, Sat.1, ProSieben: Kein deutsches Hulu

Internet-TV-Plattform vor dem Aus

Es hätte so schön sein können: TV-Programme von allen (Privat-)Sendern auf einer übergreifenden Online-Videoplattform. Ein konsequenter Schritt in die Zukunft. Doch nun steht das von RTL, ProSieben und Sat.1 nach dem US-Vorbild Hulu geplante Projekt vor dem Aus.

Das US-Vorbild, die Onlinevideo-Plattform Hulu

© Archiv

Das US-Vorbild, die Onlinevideo-Plattform Hulu

Das Bundeskartellamt hat den beiden Unternehmensgruppen einem Bericht der "Financial Times Deutschland" (FTD) zufolge signalisiert, dass es die Pläne für eine übergreifende Internetplattform nicht genehmigen würde. Wie das Blatt weiter schreibt, hätten beide TV-Anbieter bestätigt, "von der Bonner Wettbewerbsbehörde eine vorläufige Einschätzung zu dem Projekt bekommen zu haben". Die Kartellwächter machen den Fernsehsendern damit einen ordentlichen Strich durch die Rechnung. Ziel war es, nach dem Vorbild des US-amerianischen Portals Hulu ein gemeinsames, werbefinanziertes Angebot mit Nachrichtensendungen, Serien, Filmen und Shows zu kreieren, über das Zuschauer bis zu sieben Tage nach der TV-Ausstrahlung Inhalte abrufen können. Auch ARD und ZDF waren aufgeforder, sich am deutschen Hulu zu beteiligen. Das Kartellamt hat den Sendern nun laut FTD noch bis zum 10. März Zeit für eine Stellungnahme gegeben. Die Chancen, dass die Plattform noch zustande kommt, stünden allerdings schlecht, so die Wirtschaftszeitung. Alternative für RTL Now und Maxdome Bislang kocht jeder Sender sein eigenes Internet-Süppchen. Die Öffentlich-Rechtlichen füllen ihre Mediatheken mit Content, die Privaten Portale wie RTL Now, oder Maxdome. Diese beziehungsweise deren Inhalte hätte mit der neuen Plattform nun zusammengeführt werden können. Ein wichtiger Aspekt auch im Bezug auf die neuen Verbreitungsmöglichkeiten von Internetvideos. Denn über HbbTV und Apps können künftig immer mehr Flachbildfernseher und Ste-Top-Boxen wie Sat-Receiver auch Online-Angebote abspielen.

Interessante Links: US-Videoportal Hulu RTL Now maxdome ARD-Mediathek ZDF-Mediathek

Mehr zum Thema

App

Onkyo hat jetzt eine überarbeitete Version seiner Fernbedienungs-App veröffentlicht. Die Onkyo Remote 2 für iPod touch/iPhone unterstützt nun auch…
Bild: Jason Rogers / (CC BY 2.0)
Unterhaltungstechnik

Apple bietet bislang mit Apple TV nur eine Set-Top-Box für den Fernseher an, die aber selbst kein Fernsehprogramm empfangen kann. Seit der…
video homevision titel service hotlines test tv led lcd plasma blu ray player lautsprecher standboxen zoll dvd loewe denon pioneer
Video-HomeVision - Die neue Ausgabe ist da!

Die Service-Hotlines namhafter Hersteller im Praxisvergleich, die beliebte TV-Klasse mit 94-cm-Bilddiagonale im Test und alles was Sie über…
WeMo Home Control Switch von Belkin hier noch mit US-Steckdose. (Bild: Belkin)
Heimautomatisierung

Belkin hat auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas ein einfaches System zur Heimautomatisierung vorgestellt: WeMo. Dabei sollen…
Deutsche Telekom: Entertain to go macht Fernsehen mobil
IFA-Neuheiten 2012

Zur IFA 2012 präsentiert die Telekom die Erweiterungen für ihr TV-Angebot Entertain. Mit Entertain to go kommt das Lieblings-TV-Programm auch auf…