Sicherheit

Einzigartige Browserspuren

Weltweit werden wiederkehrende Besucher meistens mit Cookies getrackt. Mit Hilfe von "Fingerabdrücken" des Browsers ginge es jedoch auch.

Aktuelle mobile Webbrowser im Vergleich

© Hersteller/Archiv

Aktuelle mobile Webbrowser im Vergleich

Henning Tillmann konnte im Rahmen seiner Diplomarbeit eine Quote von knapp 93 Prozent einmaliger Browserdaten ausmachen. Vier solcher Daten (installierte Plugins und Schriftarten, unterstützte MIME-Typen sowie die User-Agent-Zeichenfolge) reichen aus, um 87 Prozent einzigartiger Fingerprints zu erhalten. Das Verfahren wird bereits in der Praxis eingesetzt, weil immer mehr Nutzer Cookies blockieren.

Die komplette Diplomarbeit hat Henning Tillmann unter einer CC-Lizenz veröffentlicht. Kitkat frisst Flash: Android hat die Unterstützung von Flash bereits vor über einem Jahr aufgegeben. Damals wurde der Flash-Player aus dem Google Play Store entfernt. Wer dennoch Flash nutzen wollte, musste sich selbst eine archivierte Version des Flash Players 11.1 für Android 4.0 installieren - oder aber einen alternativen Browser wie Dolphin nutzen. 

Das hat sich mit Android 4.4 - auch bekannt als Kitkat - nun geändert. Dolphin berichtet, dass Google einige APIs aus Android 4.4 entfernt habe. Dadurch lässt sich der Flash Player aktuell nicht mit Android verwenden. Eine mögliche Alternative ist der Browser Puffin. Er greift zu einem Trick: Flash-Inhalte werden zunächst auf dem Server gerendert und dann erst an den Client verschickt. Das funktioniert allerdings nur für Inhalte aus den USA. Das endgültige Aus für Flash auf Android-Geräten rückt also immer näher.

Click-to-Play: Plugins machen Firefox regelmäßig zu schaffen. Das liegt zum einen an veralteten Plugins, die Malware die Türen öffnen. Zum anderen belegen einige Add-Ons zu viele Ressourcen. Mit der Firefox 26 Beta schickt der Hersteller deshalb Clickto-Play ins Rennen. Der Browser aktiviert nun die meisten Plugins nicht mehr automatisch, stattdessen müssen Nutzer sie mit einem Klick erlauben. Dieser Klick aktiviert das Plugin dann für die gesamte Webseite.

Mehr zum Thema

Ebay
Abgebrochene Auktion

Der BGH hat sich im Fall um einen abgebrochenen Auto-Verkauf auf Ebay auf die Seite des Bieters gestellt. Schnäppchenpreise seien der Reiz von Ebay.
Google-Foto
Bayern fördert Pornos

Das Bayerische Wirtschaftsministerium unterstützte mit einem Innovationsgutschein, der aus Steuergeldern besteht, eine Pornoplattform.
Mehrere IT-Unternehmen fordern eine Reform des
NSA-Spionage

Mehrere IT-Unternehmen haben sich zusammengeschlossen und fordern vom US-Senat eine Reform des "USA Freedom Act". Die Abstimmung solle noch in diesem…
Suche einrichten in Outlook 2010
Job-Angebote per E-Mail

Verbraucherschützer warnen vor E-Mails mit Nebenjob-Angeboten mit Nettoeinkommen bis zu 6000 Euro. Hinter angegebenen Links wartet Malware.
Startup
Reality-Show im Silicon Valley

Unter dem Titel "Bazillion Dollar Club" unternimmt eine Reality-Show des US-Senders Syfy den Versuch, seinen Zuschauern den Arbeitsalltag von 12…