Verkaufsstart

Erste Curved-OLED-TVs von LG und Samsung

Korea-Duell mitten in Deutschland: Nach langen Jahren der Vorbereitung kündigte LG jetzt überraschend den Verkaufsstart des ersten Curved-OLED-TVs in Frankfurt an. Doch da haben die Asiaten die Rechnung ohne den großen Konkurrenten Samsung gemacht.

OLED-TVs

© LG

OLED-TVs

Schon seit Jahren brodelte die Gerüchteküche, wann, oder ob überhaupt jemals OLED-Seriengeräte auf den Markt kommen würden. Immer wieder wurden Prototypen auf Messen wie IFA und CES präsentiert. Bis vor wenigen Wochen glaubte jedoch niemand daran, dass irgendwo ein serienreifes Gerät existieren könnte. Doch plötzlich überraschte LG Electronics vergangene Woche mit dieser Nachricht: Noch vor der großen Neuheitenschau, der Berliner IFA, kündigte der Hersteller den Startschuss für die neue Bildtechnologie OLED an.

Fieberhaft arbeitete man bei LG daran, die ansonsten meist übermächtige innerkoreanische Konkurrenz von Samsung zu übertrumpfen. "Als erster TV-Hersteller gibt LG den Verkaufsstart eines gebogenen OLED TVs in Deutschland bekannt", tönte es vergangene Woche daher noch in einer Pressemitteilung aus der LG-Zentrale in Ratingen. Für 18 Uhr lädt das Unternehmen am 28.8. zur "Launch-Zeremonie" in den großen Store der "HiFi Profis" an der Großen Friedberger Straße in Frankfurt.

Doch schnell bekam man im deutschen Samsung-Headquarter im Taunus von diesem Plan Wind. Und wer Samsung kennt, weiß: Das kann der Weltmarktführer nicht einfach so geschehen lassen. Denn zur Überraschung aller stehen auch bei Samsung seit vergangener Woche serienreife OLED-Fernseher bereit - und das, obwohl Fachleute LG um Längen voraus sahen, weil Samsungs RGB-Technik schwieriger produzierbar sei.

IFA 2013: Öffnungszeiten und Konzerttermine

Die Folge: Am 28. August feiert nun auch Samsung ein OLED-Launchevent, und das gerade einmal sechs Gehminuten vom LG-Termin entfernt, im eigenen Samsung-Flagship-Store auf der Einkaufsmeile Zeil - und zum Ärger von LG auch bereits drei Stunden früher, um 15 Uhr.

Wieder einmal eine äußerst heiße Phase im Duell zwischen den beiden Korea-Konzernen, die sich zuletzt schon in Sachen 3D-Technologie einen erbitterten Schlagabtausch um die Vorherrschaft lieferten. Doch wer profitiert von diesem heißen Wettstreit? Am ehesten wohl die (betuchten) Verbraucher. Denn die beiden Kampfhähne aus Fernost werden sich vermutlich auch beim Preiswettbewerb ihrer ersten 55-Zoll-OLEDs nichts schenken. Während LG sein Modell EA9809 auf 8.999 Euro (UVP) taxiert, ist in Samsung-Kreisen von einem Startpreis für den S9C von rund 8.000 Euro die Rede.

Doch sind die Geräte ihren Preis wert? Zu bieten haben beide sicher einiges. LG kündigte an, man wolle mit diesem Curved-OLED neue Maßstäbe in Sachen Bildqualität in der 2D- und 3D-Darstellung setzen. "Curved" bedeutet: Der Bildschirm ist leicht gebogen. Daher sollen optische Verzerrungen an den Rändern und Detailverluste der Vergangenheit angehören. So, wie man es auch von großen Kinoleinwänden kennt. Aus Sicht von LGs Sales- und Marketingchef Gunter Kürten ein "Meilenstein für Home Entertainment."

IFA-Rückblick: Historische Meilensteine der Funkausstellung

Von Samsung gab es bis dato keine offiziellen Presseverlautbarungen zum ersten OLED-TV. Spannend ist jedoch schon jetzt, wie die beiden Konzerne die neue Technologie auf der IFA positionieren werden, die am 6. September in Berlin ihre Tore öffnet. Dort sollte im TV-Bereich eigentlich Ultra-HD die alles überstrahlende Innovation werden, zumal in diesem Feld neben den beiden Koreanern auch weitere Hersteller wie Sony, Philips oder Toshiba mit neuen Produkten aufwarten werden. Läuft OLED nun Ultra-HD den Rang ab?

Wie auch immer: Berlin dürfte in diesem Jahr wieder ein besonders heißes Pflaster für die TV-Branche werden. Schließlich geht es für die großen Marken darum, in einem bislang schwierigen TV-Jahr mit hohen Absatzrückgängen für das Weihnachtsgeschäft neue Kaufimpulse zu setzen und die Verbraucher nicht mit zu vielen Technologie-Varianten zu verwirren.

Den ersten Test des Samsung Curved OLED S9C lesen Sie ab 6. September pünktlich zum Messestart in der großen IFA-Ausgabe 10/2013 der video. Hier geht's zum Abo-Shop .

Bildergalerie

OLED-TVs von LG und Samsung
Galerie
Galerie

TV-Expertin Yasmin Vetterl nimmt den Curved OLED S9C von Samsung in Empfang.
OLED-TVs von LG und Samsung

© Josef Bleier

Pünktlich für die IFA-Ausgabe 10/2013 der video steht der Curved OLED S9C von Samsung im Testlabor.

Mehr zum Thema

OLED-Duell
OLED-Duell

Samsung und LG bieten als erste Hersteller serienreife OLED-TVs an. video hat die beiden Kontrahenten zum ersten OLED-Test geladen.
55-Zoll-TVs
Vergleichstest

Sie suchen einen 140-cm-Fernseher und wissen nicht, welchen Sie wählen sollen? video hat fünf Geräte getestet, erklärt die Logos der Hersteller…
LCD-Fernseher
Mittelklasse

In der Mittelklasse gibt es richtig viel fürs Geld: Die TVs im Test bieten 3D, USB-Recording, Internet-Funktionen und meist sogar…
Samsung UE105S9W
IFA-Vorschau

Riesengroße Bildschirme, Ultra HD, mehr Kontrast und smarter Bedienkomfort: Auf dem IFA Media Briefing stellen die TV-Hersteller ihre…
LCD-Fernseher
Sony, LG, Panasonic und mehr

Wir haben die besten LCD-TVs bis 1000 Euro von Sony, LG, Panasonic, Toshiba und TechniSat im Test. Welcher Fernseher kann am meisten Überzeugen?