USB-Mikroskopf öffnet neue Wege für heimische Hobby-Kriminologen

USB-Mikroskop für CSI-Hobbyisten mit 230-facher Vergrößerung

Forensik macht Spaß: Was verbirgt sich hinter dem Fleck auf dem Sofa, handelt es sich bei den Steuseln auf dem Apfelkuchen wirklich um Streusel? Wer schon immer Antworten auf solch nagende Fragen gesucht hat, bekommt jetzt von Lindy Hilfestellung. Das Elektro-Unternehmen hat am Donnerstag ein USB-Mikroskop vorgestellt, mit dem sich Nutzer einen Hauch von CSI ins Computer-Zimmer holen können.

Automatische Einstellungen wie bei einer Digitalkamera

Acht in der Lichtintensität manuell regelbare weiße LEDs leuchten laut Lindy das Forschungsobjekt gleichmäßig aus und sollen mit einem 1,3 Mega Pixel-Bildsensor und einer Farbtiefe von 24 Bit RGB für brillante und scharfe Bilder sorgen. Der Benutzer hat lediglich, je nach Abstand vom Objekt, die Schärfe und Vergrößerungsstufen mit einem Rädchen am gut zehn Zentimeter langen, stabförmigen Mikroskop einzustellen. Bei Aufnahmen werden Weißabgleich und Einstellung der genauen Belichtungszeit zwischen einer und 1/1000 Sekunde automatisch durch die Software vorgenommen.

Auch Hobby-Filmer kommen auf ihre Kosten

Neben Hobby-Forschern dürfte das USB-Mikroskop auch Hobby-Filmer ansprechen. Die mitgelieferte Software stellt laut Hersteller die beobachteten Objekte im Fenster mit einer Auflösung von bis zu 1280 mal 1024 Pixeln dar, was der Auflösung des Bildsensors entspricht. Sie können live betrachtet und per Mausklick oder alternativ per Druck auf den Auslöser-Knopf am Mikroskop im JPEG- oder BMP-Format abgespeichert werden. Wer es bewegt mag 'dreht' ein Video und fährt so die relevanten Bereiche mit dem Stabmikroskop ab. Dabei werden die bewegten Bilder mit 30 Bildern pro Sekunde über den schnellen USB 2.0-Anschluss zum Computer übertragen und gespeichert. Durch eine Zeitrafferfunktion der Software lassen sich selbst mit bloßem Auge nicht mehr wahrnehmbare Bewegungen, wie zum Beispiel Wachstumsprozesse, am Bildschirm genau verfolgen.

Das digitale USB-Mikroskop ist für knapp 80 Euro über Fachhändler oder direkt bei Lindy erhältlich.

USB-Mikroskop von Lindy

© Archiv

Das USB-Mikroskop von Lindy vergrößert bis auf das 230-fache.

Mehr zum Thema

Samsung UE48JU6450
TV-Schnäppchen

Zusammen mit der Preissuchmaschine guenstiger.de haben wir das TV-Schnäppchen der Woche ermittelt: Diesmal ist der 4K-TV Samsung UE48JU6450 zu einem…
Akte X (2016): Trailer
Video
Mulder und Scully kehren zurück

Der US-Fernsehsender Fox hat eine neue Vorschau zur Fortsetzung von "Akte X" ausgestrahlt. Hier gibt es den Clip zu sehen.
IFA Andreas Stumptner Roland Seibt Antonia Laier
Video
TechNite Spezial zur Messe

video war auf der Messe in Berlin unterwegs und hat die wichtigsten Trends und Highlights in der großen TechNite-Spezialausgabe zusammengefasst.
Loewe Unboxing Bild 7
Video
UHD-TV

Wir haben den ersten Loewe OLED TV schon im Labor! Testchef Roland Seibt entpackt den Bild 7 gemeinsam mit dem Loewe Produktmanager hier im exklusiven…
Metz Novum OLED
Video
OLED

Metz hat auf der IFA seinen ersten OLED-Fernseher vorgestellt. Nurz kurze Zeit später traf ein Vorserien-Modell im video-Labor ein. Hier sehen Sie…