Click to Play

Updates für Firefox und Thunderbird

Mozilla hat seinen Web-Browser Firefox in der neuen Version 26 veröffentlicht. Firefox blockiert nun standardmäßig das Java-Plugin, das erst durch Mausklick aktiviert wird.

Sicherheits-Updates für Firefox und Thunderbird

© Frank Ziemann/Mozilla

Sicherheits-Updates für Firefox und Thunderbird

In der neuen Firefox-Version 26 haben die Mozilla-Entwickler etliche Sicherheitslücken beseitigt, die in 14 Sicherheitsmeldungen dokumentiert sind. Fünf dieser Beschreibungen beziehen sich auf Schwachstellen, die Mozilla als kritisch einstuft. Ein Angreifer, der einer dieser Lücken ausnutzt, könnte eingeschleusten Code ausführen. Tatsächliche Angriffe auf einer der Lücken sind jedoch bislang nicht bekannt.

Eine weitere Sicherheitsmaßnahme ist das Blockieren von Java-Applets in Web-Seiten. Firefox gibt das Java-Plugin (JRE) erst nach einem zusätzlichen Mausklick frei (Click to Play). Flash-Inhalte spielt Firefox hingegen weiterhin direkt ab. Der Flash Player kann jedoch, wie schon in der Vorversion, über ein Symbol in der Adressleiste für einzelne Websites deaktiviert werden.

Download: Firefox 26

Der in Firefox integrierte Passwort-Manager unterstützt jetzt auch Eingabefelder, die durch ein Script generiert werden. Unter Windows können nunmehr auch Benutzer Firefox-Updates installieren, die keine Schreibrechte im Programmverzeichnis haben. Dazu muss der Mozilla Maintenance Service installiert und aktiviert sein. Firefox kann nun auch unter Windows XP MP3-Dateien dekodieren und abspielen. Weitere Neuerungen führt Mozilla in den Release Notes auf.

Mozillas Mail-Programm Thunderbird ist der neuen Version 24.2 erhältlich. Darin haben die Entwickler im Wesentlichen die gleichen Sicherheitslücken geschlossen wie in Firefox 26. Neuerungen gibt es bei Thunderbird nicht. Die Websuite Seamonkey ist in der neuen Version 2.23 verfügbar. Sie basiert auf Firefox und Thunderbird und bringt die gleichen Änderungen mit.

Mehr zum Thema

Opera 24 und Firefox 32: Die neuen Versionen der Web-Browser beseitigen Schwachstellen
Browser-Updates

Die neuen Versionen der Web-Browser Firefox und Opera beseitigen etliche Schwachstellen. Außerdem haben die Entwickler einige Funktionen…
Screenshot von der Mozilla-Webseite
Auch Chrome betroffen

Firefox, Seamonkey und Chrome haben eine Sicherheitslücke, mit der Web-Server ein Zertifikat fälschen können, um sich als beliebige Website…
Das Browser-Tracking ist dank Cookies möglich - auch beim Inkognito-Modus.
Chrome, Firefox & Opera

Auch wenn User im Internet per Inkognito-Modus unterwegs sind und keine Cookies speichern, können Nutzer nachverfolgt werden.
Firefox
Mozilla-Browser

Mozilla hat Firefox 38 zum Download freigegeben. Die neue Version des Browsers bringt unter anderem ein DRM-Modul von Adobe mit. Wir erklären, was…
Firefox
Suggested Tiles

Mozilla stellt das neue Werbe-Feature Suggested Tiles für Firefox vor. Der Browser wird künftig Anzeigen auf Basis der Browser-Historie anzeigen.