Fotoszene

Umweltfotofestival Zingst eröffnet - Breites Foto-Spektrum

Gut besucht trotz Dauerregen war das Eröffnungswochenende des 6. Umweltfotofestivals "horizonte zingst" im Ostseebad Zingst. Unser Autor Horst Gottfried schildert seine Eindrücke.

Umweltfestival Zingst

© Horst Gottfried

Umweltfestival Zingst

Zum Start war das diesjährige Umweltfotofestival "horizonte zingst" mit den falschen Mächten der Natur im Bunde. Statt Frühsommersonne und milde Mai-Lüftchen, bestimmten Regen satt und kühle Temperaturen das Wochenende. So war es kein Wunder, dass sich die dennoch zahlreich angereisten Fotografen und Bildergucker bei den "Drinnen"-Veranstaltungen konzentrierten.

Die Außeninstallationen mit riesigen Fotos von Elefanten, Orang-Utans und Meeresgiganten standen dagegen meist etwas verloren in Regen und Landschaft. Auch die nächtliche Projektion von Fotos des Tages lief nur vor den hartgesottensten Festivalbesuchern ab. Das wird sich bis zum 2.Juni hoffentlich noch ändern.

Das Angebot der 22 Fotoschauen ist thematisch breit gefächert. Unter dem Thema "Umwelt" lässt sich vieles präsentieren - die unvermeidliche verrottete Fabrik, weite Landschaften, ein ungarisches "Fitness-Monument" ebenso wie "Weibliche Schönheit - Ästhetik im Auge des Fotografen" und Elefanten-Fotos, die vor allem durch ihr Riesenformat auffallen.

"One World - Kritische Kontraste", eine der sehenswertesten Ausstellungen im Kunsthotel "Vier Jahreszeiten", zeigt Fotos von Shanghai bei Nacht ebenso wie von privaten Mini-Vorgärten in der Metropole Tokyo und hervorragende Architekturbilder, wie das von Profi Gerd Ludwig aus Kasachstans Hauptstadt Astana.

Im extremen Gegensatz dazu stehen die Bilder des "Fotokünstlers" Walter Sack. Wer den Satz "Seine Arbeiten sind ein Netzwerk seiner Philosophie, seines Denkens" versteht, der versteht vielleicht auch seine in der Villa Ruh zu sehenden Bilder. Von den vielfältigen Aktivitäten der Olympus-Pen-Fotografen zeugt die Ausstellung der Siegerbilder des Olympus-Wettbewerbs "Erde - Feuer - Wasser - Luft".

Die sehr sehenswerte Ausstellung zum 125-jährigen Jubiläum der "National Geographic Society" zeigt Highlights aus der Geschichte ihres renommierten Magazins in Einzel-Fotos. So ist in Zingst fast für jeden Foto-Geschmack etwas dabei. Nur Freunde der Reportage-Fotografie kommen dort zu kurz.

Das Festival läuft noch bis zum 2.Juni. Neben den Ausstellungen finden zahlreiche Fotoworkshops, Multivisionsshows und ein breites Rahmenprogramm statt. Detaillierte Infos sind auf der Festivalseite zu finden. Eine Zusammenfassung der Ausstellungsaktivitäten mit Bildern sowie deutschen und englischen Texten bietet der über den Buchhandel oder direkt über die Kur- und Tourismus GmbH Zingst erhältliche Katalog "horizonte zingst" für 15 Euro.

"horizonte zingst"

Natur | Kultur |Fotografie | Begegnung

Verlag seetown publishing zingst

Preis 15,00 Euro

ISBN 978-3.00-03.4715-3

Bildergalerie

Umweltfotofestival Zingst
Galerie
Zingst Expo

Ausstellung "One World - Kritische Kontraste".

Mehr zum Thema

Kaiser Canon EOS 70D
DVD

Kaiser erweitert kontinuierlich seine Reihe von DVD-Video-Tutorials. Aktuell ist das Canon EOS 70D Knowhow neu im Programm.
Ortery  3D MFP- Office Photography Machine
Foto-Automatisierung

US-Spezialist Ortery hat ein automatisches Aufnahmemodul für unkomplizierte Panorama- und 3D-Produktfotografie vorgestellt.
Lumix-Festival - Hannover
Fotoszene

Vom 18. bis 22. Juni 2014 findet in der Hochschule Hannover zum vierten Mal das Lumix-Festival statt.
100 Jahre Leica - Zeitleiste interatkiv
Jubiläum

Vor 100 Jahren wurde die erste Leica-Kamera entwickelt. Erleben Sie die Meilensteine der Firmengeschichte in unserer interaktiven Zeitleiste.
Charity Fotowettbewerb, Fina Watson/ Survival
Fotowettbewerb

Die Organisation "Survival International" geht bei ihrem jährlichen Kalender neue Wege. Statt nur Profis sind diesmal alle Fotografen aufgerufen,…