Cloud Services

Ubuntu liegt HPs neuem Cloud-Dienst zugrunde

Erst im Juli hatte Canonical einen Cloud-Service für Ubuntu eingeführt, nun hat es einen ersten potenten Kunden dafür. Canonical gab jetzt bekannt, dass der geplante Cloud-Service von HP als Betriebssystem Ubuntu nutzen würde.

Ubuntu One

© Canonical

Ubuntu One

Canonical, die Firma von Ubuntu-Erfinder Mark Shuttleworth, will Geld verdienen, um Ubuntu, die beliebteste Linux Distribution am Markt, weiterhin zu finanzieren. Dazu wurden dem freien Betriebssystem Ubuntu in letzter Zeit einige kostenpflichtige Dienste wie ein Musicstore und mit Ubuntu-One ein Cloud-Service locker angegliedert.

Der Cloud-Service Ubuntu-One scheint nun Hewlett Packard inspiriert zu haben, seinem eigenen geplanten Cloud-Service, der derzeit in einem geschlossenen Betatest läuft, Ubuntu als Betriebssystem unterzuschieben.

Der Dienst von HP basiert auf der OpenStack-Open-Source-Architektur und soll Firmenkunden als "Infrastructure-as-a-Service" angeboten werden. Die Firmen werden dabei on demand mit benötigter Computerleistung und Storage aus der Cloud versorgt.

OpenStack hat sich von dem kommerziellen Tool Rackspace als Open-Source Alternative abgespalten und legt besonderen wert darauf, mehrere Betriebssysteme zu unterstützen - sowie eine Handvoll an Virtualisierungstechniken wie VMware, Hyper-V, KVM und Xen.

HP wählt auch hier den Open-Source Weg und will unter Ubuntu mit dem linux-basierten KVM (Kernel-based Virtual Machine) virtualisieren.

Jane Silber, Canonical CEO, sagte im Ubuntu-Cloud Blog, dieser Schritt von HP sei in mehrerlei Hinsicht richtungsweisend: Zum einen bekomme OpenStack die Chance zu beweisen, dass es auch größte Clouds sauber skalieren kann. Zum anderen sei Canonical stolz darauf, dass Ubuntu als Unterbau für OpenStack in diesem Umfeld dienen soll.

Mehr zum Thema

IBM überweist eine weitere Milliarde als Investition in Linux.
IBM Investition in Linux

IBM investiert eine weitere Milliarde US-Dollar in das Betriebssystem Linux, um die Innovationen zu fördern.
Bald kommt OS X 10.9 - für Entwickler kommt das Golden Master.
MacBook, Mac Pro, iMac & Co.

Der Release von OS X 10.9 steht bald bevor. Apple hat den Golden Master von OS X Mavericks nun an seine registrierten Entwickler vergeben.
icloud, ios 8, apple
iOS 8 Bug

Ein Fehler in iOS 8 scheint dazu zu führen, dass ohne Zustimmung des Nutzers Dokumente und Dateien aus iCloud Drive gelöscht werden.
Mac OS X El Capitan
Apple

OS X El Capitan, eine neue Version von Apples Betriebssystem für Macs, soll dank verbesserter Grafiktechnologie mehr Leistung bringen.
Apple iTunes
iOS & Mac OS X angreifbar

Apple kündigt an, die Xara-Sicherheitslücken in iOS zu schließen. Mit diesen konnten Cyberkriminelle Daten aus iOS und Mac OS X stehlen.