Linux-Distribution

Ubuntu-Klon Linux Mint 12 in neuer "KDE Edition"

Die Entwickler von Linux Mint 12 haben eine neue Version präsentiert. Die "KDE Edition" enthält anstelle der üblichen Gnome3-Oberfläche die Alternative-Benutzeroberfläche KDE 4.7.4.

Linux Mint KDE

© Linux Mint

Linux Mint KDE

Die Linux-Distribution Linux Mint gehört zu den bekannteren Ubuntu-Klonen und hat in letzter Zeit vor allem mit seiner alternativen Gnome3-Oberfläche aufmerksam gemacht. Nun gibt es eine neue Edition der Distribution, die anstelle der Gnome3-Oberfläche KDE 4.7.3 enthält. KDE gehört neben Gnome3 zu den zwei bekanntesten Benutzeroberflächen für Linux und wird in Distributionen wie Kubuntu und openSuse standardmäßig verwendet. Linux Mint 12 "KDE" hat neben der neuen Oberfläche auch weitere Neuerungen. So ist dies die ersten Version, die hybride ISO-Images verwendet, mit welchen man ohne Tools wie "Startup Disk Creator" oder "UNetbootin" einen bootbaren USB-Stick erzeugen kann. So ist es möglich mit "dd" oder einem vergleichbarn Tool, einen USB-Stick zu erzeugen, der sich genau wie eine Live-DVD verhält. Wie auch die normale Version basiert die KDE-Version auf Ubuntu 11.10 und hat den 3.0 Linux-Kernel. Mehr Informationen zu dem Release, sowie Download-Links, finden sich im Linux Mint Blog .

Mehr zum Thema

IBM überweist eine weitere Milliarde als Investition in Linux.
IBM Investition in Linux

IBM investiert eine weitere Milliarde US-Dollar in das Betriebssystem Linux, um die Innovationen zu fördern.
Bald kommt OS X 10.9 - für Entwickler kommt das Golden Master.
MacBook, Mac Pro, iMac & Co.

Der Release von OS X 10.9 steht bald bevor. Apple hat den Golden Master von OS X Mavericks nun an seine registrierten Entwickler vergeben.
icloud, ios 8, apple
iOS 8 Bug

Ein Fehler in iOS 8 scheint dazu zu führen, dass ohne Zustimmung des Nutzers Dokumente und Dateien aus iCloud Drive gelöscht werden.
Mac OS X El Capitan
Apple

OS X El Capitan, eine neue Version von Apples Betriebssystem für Macs, soll dank verbesserter Grafiktechnologie mehr Leistung bringen.
Apple iTunes
iOS & Mac OS X angreifbar

Apple kündigt an, die Xara-Sicherheitslücken in iOS zu schließen. Mit diesen konnten Cyberkriminelle Daten aus iOS und Mac OS X stehlen.