Curved und Ultra HD

Die TV-Neuheiten der IFA 2014

Auf der IFA 2014 zeigen die TV-Hersteller ihre neuesten Produkte. Neben Ultra HD stehen in diesem Jahr vor allem Curved-TVs im Mittelpunkt.

Samsung setzt in diesem Jahr auf gebogene Bildschirme. Insgesamt 17 Curved TVs mit Bildschirmdiagonalen von 48 bis 105 Zoll hat der Hersteller auf der IFA im Gepäck. Neben dem bereits bekannten S9W mit 105 Zoll Bilddiagonale im Cinemascope-Format 21:9 hat Samsung jetzt als weiteres Highlight die biegsame Version vorgestellt. Per Knopfdruck lässt sich der Bendable-UHD-TV von einem Flachbildfernseher in einen Curved TV verwandeln. So kann der Zuschauer den Fernseher ganz nach seinem Geschmack einstellen.

Während die beiden Spitzenmodelle in Ultra HD mit der vierfachen Full-HD-Auflösung aufwarten können, bietet Samsung das gebogene TV-Erlebnis auch in Full-HD und mit Mittelklasse-Ausstattung. Die Modelle H6890 und H6870 der Serie 6 mit Bildschirmgrößen von 48 und 55 Zoll sollen die Curved-Technologie mehr TV-Zuschauern zugänglich machen.

Einen günstigeren Einstieg in die Welt der Curved-TVs wollen auch andere Hersteller bieten. So hat auch Hisense einen biegsamen Fernseher vorgestellt. Der Variable Curved TV soll sich dank individuell einstellbarer Krümmung perfekt an Raumgröße und Sitzabstand anpassen. Bei einem gekrümmten Bildschirm sei der perfekte Sitzabstand geringer, als bei einem Flatscreen, so Hisense. Einen Preis hat Hisense für den Variable Curved TV noch nicht genannt. Auch Medion hat auf der IFA mit dem Life X18028 einen Curved-TV im Gepäck. Der 55-Zoll-TV mit UHD-Auflösung soll im vierten Quartal für 1.500 Euro in den Handel kommen.

Sony stellt seinen Ultra-HD-Modellen nun auch einen Fernseher mit gewölbtem Bildschirm zur Seite. Die S90-Serie soll in 65 und 75 Zoll erscheinen. Die Fernseher haben den neuen HEVC-Codec implementiert, so dass sie auch hochauflösende Daten empfangen und sauber verarbeiten können. So sollen die aktuellen Bravia-4K-Modelle etwa Ultra-HD-Inhalte von Prime Instant Video empfangen können, wenn Amazon Ende des Jahres mit dem Streaming von 4K-Inhalten beginnt. Kunden, die noch in diesem Jahr einen Fernseher der X9-, X95- und S90-Serie kaufen, sollen außerdem gratis eine Festplatte erhalten, auf der sich fünf in 4K produzierte Filme von Sony Pictures Entertainment freischalten lassen.

Auch Philips hat sich damit beschäftigt, mehr Inhalte in Ultra HD auf seine Fernseher zu bringen. Der Media Player UHD 880 kann den Philips-UHD-Modellen der Jahre 2013 und 2014 HEVC-codierte Inhalte aus dem Internet zuspielen. Kunden, die einen Fernseher der Serien 8809, 8909, 9109 und 9809 des Modelljahres 2014 gekauft haben, erhalten den Player, der im ersten Quartal 2015 erscheinen soll, sogar gratis. Regulär wird er 249 Euro kosten.

In Sachen Fernseher erweitert Philips sein Programm an Android-basierten Ultra-HD-TVs um drei Modelle. Mit dem 55PUS8909C ist dabei auch ein Curved-TV mit 55-Zoll-Bildschirm im Programm. Die 9100er-Serie mit vierseitigem Ambilight richtet sich an anspruchsvolle Filmliebhaber, die 7900er-Serie soll dagegen Ultra HD zu einem erschwinglichen Preis bieten. Dank Android-Plattform können auf den Fernsehern zahlreiche Apps aus dem Google Play Store genutzt werden, die das Smart-TV-Angebot von Philips erweitern.

Panasonic dagegen ist bisher nicht auf den Curved-Zug aufgesprungen. Der Hersteller setzt bei seinen neuen 4K-Modellen lieber auf innovative Netzwerkfunktionen. So sind die Modelle der AXW904- und XW944-Serien mit Sat-over-IP-Client und -Server ausgestattet. Die Fernseher können also nicht nur TV-Signale über das Heimnetzwerk empfangen. Sie sind auch in der Lage, das per Satellit, Kabel oder Antenne empfangene Programm anderen Geräten im Heimnetzwerk zur Verfügung zu stellen. Die TVs der AXW904-Serie gibt es in 55 und 65 Zoll, der XW944 kommt mit 85-Zoll-Bildschirmdiagonale.

Als einziger Hersteller hält LG derzeit an OLED fest. Bereits im August hat der Hersteller angekündigt, einen 4K-OLED-TV auf den Markt zu bringen. Jetzt hat LG zusammen mit Swarovski noch ein Premium-OLED-Modell angekündigt. Der mit rund 460 Swarovski-Kristallen besetzte Fernseher ist derzeit auf der IFA zu bewundern. Im vierten Quartal soll er in limitierter Auflage in den Handel kommen.

Zu guter Letzt hat auch Loewe einen gebogenen Fernseher im Gepäck. Der Loewe Masterpiece mit 65 Zoll wird auf der IFA als Design-Studie gezeigt. Er soll als Premium-Produkt  für ein unverwechselbares Erlebnis sorgen. Dies will Loewe sowohl durch die Bildtechnologie, als auch durch ein integriertes Soundsystem erreichen.

Sony Bravia S90

© Sony

Sony hat mit der S90-Reihe auch eine Curved-TV vorgestellt.
Philips 9100er Serie

© Philips

Die 9100er Serie von Philips hat vierseitiges Ambilight und richtet sich an anspruchsvolle Kunden.
LG Swarovski OLED TV

© LG

In den OLED-TV von LG sind 460 Swarovski-Kristalle eingelassen.

Mehr zum Thema

Panasonic TX-40AXW634
TV-Schnäppchen

Zusammen mit der Preissuchmaschine guenstiger.de haben wir das TV-Schnäppchen der Woche ermittelt: Diesmal ist der Panasonic TX-40AXW634 zu einem…
Sony KD-65X8505B
TV-Schnäppchen

Zusammen mit der Preissuchmaschine guenstiger.de haben wir das TV-Schnäppchen der Woche ermittelt: Diesmal ist der Sony KD-65X8505B zu einem…
Philips 55PUS7909
TV-Schnäppchen

Zusammen mit der Preissuchmaschine guenstiger.de haben wir das TV-Schnäppchen der Woche ermittelt: Diesmal ist der Philips 55PUS7909 zu einem…
Samsung UE48H6890
TV-Schnäppchen

Zusammen mit der Preissuchmaschine guenstiger.de haben wir das TV-Schnäppchen der Woche ermittelt: Diesmal ist der Curved-TV Samsung UE48H6890 zu…
Samsung UE48JU6450
TV-Schnäppchen

Zusammen mit der Preissuchmaschine guenstiger.de haben wir das TV-Schnäppchen der Woche ermittelt: Diesmal ist der 4K-TV Samsung UE48JU6450 zu einem…