DJ TubeDisco erfüllt auf der Party Hörerwünsche

TubeDisco: Kostenloser Webdienst ersetzt DJ und legt YouTube-Videos auf

Auf der nächsten Party will das Software-Unternehmen "UltraMixer - Digital Audio Solution" für einen hippen Plattenaufleger sorgen. Hierfür stellten die Soundtüftler am Montag den Web-Dienst TubeDisco vor. Der virtuelle DJ bedient sich aus dem Portfolio der YouTube-Videos und verspricht topaktuelle Songs, weiche Übergänge ohne Pausen zwischen den Liedern und die Erfüllung individueller Hörerwünsche. TubeDisco lässt sich kostenfrei im Web-Browser starten, kann aber auch als Software für Windows, Mac und Linux gekauft werden.

Virtuelle Internet-DJ

© Archiv

Virtuelle Internet-DJ "TubeDisco"

Da TubeDisco als Web-Dienst läuft, ist es der DJ-Applikation völlig egal, welches Betriebssystem oder welcher Internet-Browser dahintersteckt. Als Musikauswahl bedient sich TubeDisco zunächst mal aus den YouTube-Videos mit den meisten Klicks, In der Praxis doppeln sich aber bei dieser Methode zumindest die Interpreten schon mal gerne, dann läuft nach zweimal Lady Gaga eben noch zweimal Black Eyed Peas usw.. Aber natürlich erfüllt TubeDisco auch Hörerwünsche oder stellt zum Party-Motto entsprechende Playlisten zusammen.

Im Browser präsentiert sich TubeDisco mit einer einfachen Benutzeroberfläche über zwei virtuelle Plattenteller. Beide Plattenspieler werden automatisch mit der Musik der YouTube-Videos bestückt, weitere Titel landen in einer Playliste. Der Gastgeber oder auch Gast am PC kann aber jederzeit in diese Playlist eingreifen, Titel wieder rauswerfen und eigene Musikstücke oder auch ganze Suchtrefferlisten in die Warteschleife mit einbinden. Auf diese Weise soll TubeDisco dafür sorgen, dass die Musik auch auf der längsten Party niemals ausgeht. Wenn einem Gast ein eben gespieltes Lied gefällt, kann er zudem per Mausklick den Titel als MP3-Datei bei Amazon oder iTunes erwerben.

Der Web-Dienst startet unverzüglich mit dem Klick auf tubedisco.com. Neben der Web-Edition gibt es zusätzlich die "TubeDisco App", womit der Web-Dienst zum autarken Programm unter Windows, Mac OS X und Linux mutiert. Die Software kostet rund 30 Euro, benötigt keinen direkten Browser mehr und lässt sich im Vollbild-Modus starten. Als Extra-Feature bietet "TubeDisco App" eine automatische Lautstärkenanpassung für die aktuell spielende Musik, womit unterschiedliche Lautstärkepegel automatisch ausgeglichen werden sollen.

Mehr zum Thema

Samsung UE48JU6450
TV-Schnäppchen

Zusammen mit der Preissuchmaschine guenstiger.de haben wir das TV-Schnäppchen der Woche ermittelt: Diesmal ist der 4K-TV Samsung UE48JU6450 zu einem…
Akte X (2016): Trailer
Video
Mulder und Scully kehren zurück

Der US-Fernsehsender Fox hat eine neue Vorschau zur Fortsetzung von "Akte X" ausgestrahlt. Hier gibt es den Clip zu sehen.
IFA Andreas Stumptner Roland Seibt Antonia Laier
Video
TechNite Spezial zur Messe

video war auf der Messe in Berlin unterwegs und hat die wichtigsten Trends und Highlights in der großen TechNite-Spezialausgabe zusammengefasst.
Loewe Unboxing Bild 7
Video
UHD-TV

Wir haben den ersten Loewe OLED TV schon im Labor! Testchef Roland Seibt entpackt den Bild 7 gemeinsam mit dem Loewe Produktmanager hier im exklusiven…
Metz Novum OLED
Video
OLED

Metz hat auf der IFA seinen ersten OLED-Fernseher vorgestellt. Nurz kurze Zeit später traf ein Vorserien-Modell im video-Labor ein. Hier sehen Sie…