Malware-Statistik

Fast jeder vierte PC in Deutschland ist verseucht

Im ersten Quartal dieses Jahres wurden mehr als 6,5 Millionen neue Schädlinge entdeckt. Knapp ein Viertel der deutschen PCs sind infiziert, vier von fünf Infektionen sind durch Trojanische Pferde erfolgt.

Fast jeder vierte PC ist verseucht

© Panda Security

Fast jeder vierte PC ist verseucht

Der Antivirushersteller Panda Security hat seinen ersten Quartalsbericht für 2013 veröffentlicht. Demnach haben die Malware-Forscher der Panda Security Labs in den ersten drei Monaten dieses Jahres über 6,5 Millionen neue Schädlinge entdeckt. Der Trend zeigt steil nach oben, die Zahl neuer Malware-Dateien nimmt weiterhin stark zu.

Im Ländervergleich führt China die weltweite Rangliste der Staaten mit den meisten infizierten Rechnern an. China liegt mit 53,4 Prozent vor Equador (41 Prozent) und der Türkei (40 Prozent). Die wenigsten Infektion weist, laut Panda Security, Finnland mit einem Anteil infizierter PCs von 17 Prozent auf. Dahinter folgen Schweden mit 20 Prozent und die Schweiz mit 21 Prozent. Deutschland rangiert mit 22,9 Prozent ebenfalls in den Top 10 der geringer belasteten Länder.

Der weitaus größte Teil der neu entdeckten Schädlinge sind Trojanische Pferde. Auf diese Kategorie entfallen 74 Prozent der Neuzugänge, Würmer liegen mit 17 Prozent auf dem zweiten Platz, Viren kommen auf 12 Prozent. Mit einem Anteil von 80 Prozent sind Trojanische Pferde auch die häufigsten Auslöser für Infektionen, Viren erreichen nur sieben und Würmer sechs Prozent.

Trojanische Pferde sind die Lieblingswerkzeuge der Online-Kriminalität. Sie werden etwa über präparierte Web-Seiten verbreitet, auf denen Script-Code Sicherheitslücken in Browser-Erweiterungen wie Java, Flash und Adobe Reader ausnutzt. Trojanische Pferde dienen als Allzweckwaffe: sie spionieren Passwörter aus, manipulieren Dateien und helfen beim Online-Bankraub. Sie blockieren auch den PC, um Lösegeld zu erpressen.

image.jpg

© Panda Security / Frank Ziemann

Der Quartalsreport von Panda Security gibt Aufschluss über die Verbreitung von Computer-Schädlingen.

Mehr zum Thema

Windows Update: Screenshot