Viator-Hack

Millionen Kreditkarten-Daten gestohlen

Viator, ein Tochterunternehmen von Tripadvisor, meldet, dass 1,4 Millionen Kreditkartendaten gestohlen wurden. Derzeit werden alle betroffenen Kunden informiert.

Kreditkarte in der digitalen Welt

© Archiv

1,4 Millionen Datensätze wurden von der Tripadvisor-Tochter Viator gestohlen.

Die Tripadvisor-Tochter Viator wurde gehackt und meldet, dass 1,4 Millionen Kreditkartendaten von Kunden entwendet wurden. In einer Stellungnahme vom 19. September warnte Viator alle Nutzer, die einen Viator-Account angelegt haben, dass neben Bankdaten auch E-Mail-Adressen, Passwörter sowie Benutzernamen geraubt wurden.

Derzeit informiere man 880.000 Kunden darüber, dass ihre Kreditkarten- und weitere persönliche Daten wahrscheinlich gestohlen wurden, so Viator. Wenig beruhigend ist in diesem Zusammenhang der Hinweis, dass zumindest keine PIN-Daten in die Hände der Hacker fielen. Weiteren 560.000 Kunden gebe man Bescheid, dass ihre Login-Daten für die Viator-Bewertungsseite womöglich von Kriminellen entwendet worden seien.

Viator erklärte, dass die Ermittlungen zu diesem Vorfall noch laufen und man in Zukunft verstärkt daran arbeiten wolle, sämtliche Sicherheitsmaßnahmen in Form von Firewalls und Sicherheits-Tools zu verstärken.

Lesetipp: Freeware-Security-Tools, die Sie testen sollten

Da Tripadvisor auch eine deutsche Niederlassung hat, stellte sich die Frage, ob auch Kunden hierzulande betroffen sind. Der Online-Reiseführer gibt Entwarnung: Da das Tochterunternehmen Viator ein separates System nutzt, können keine Tripadvisor-Kunden betroffen sein.

(Korrektur: In einer älteren Version des Artikels war missverständlich von einem "Tripadvisor Hack" die Rede. Wie im Artikel dargelegt ist nicht Tripadvisor, sondern Viator Opfer des Datendiebstahls. Anmerkung der Redaktion, 01.10.2014)

Mehr zum Thema

Die iPhone-App von Instagram hat eine Sicherheitlücke.
iPhone-App

Ein Hacker hat bei Instagram eine Sicherheitslücke gefunden. Nach einer abgelehnten Belohnung droht er Facebook mit einem Angriff, um den Druck zu…
Forscher entdecken eine schwere Sicherheitslücke in USB-Sticks.
Schwere Sicherheitslücke

Experten warnen vor einer schweren Sicherheitslücke in USB-Sticks. Die Datenträger vereinfachen Hackern via BadUSB-Lücke unbemerkt das Ausspähen…
Telekom-Logo
Telekom-Rechnung

Die Deutsche Telekom warnt wieder vor E-Mails, die sich als Telekom-Rechnungen tarnen. Mittlerweile existieren sogar Schreiben, in denen Betroffene…
Facebook-Logo
Verbraucherzentrale reicht's

Die neuen Facebook-Nutzungsbedingungen verstoßen laut Verbraucherschützern gegen deutsches Recht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband mahnt…
© Maxx-Studio / shutterstock
Profi-Hacker gehackt

Ein Hacker-Angriff auf das Unternehmen Hacking Team offenbart Verkäufe von Spionage-Software an umstrittene Regierungen und neue kritische…