Browsermarkt

Trend stabil: Google Chrome legt zu

Während Google gerade Chrome 12 im stabilen Zweig des Browsers freigegeben hat, ist auch der Aufwärtstrend bei den Statistiken stabil. Alle anderen Browser haben im Mai ihre Position bestenfalls konsolidiert.

Chrome Logo

© google

Chrome Logo

Der Browser Market Share, die monatliche Auswertung von 40.000 Webseiten durch die Consulting-Firma Net Applications, bestätigt auch für den Mai den Trend der letzten Monate. Google Chrome ist klarer Gewinner, Internet Explorer verliert, Firefox, Opera und Safari können kaum zulegen. Google Chrome legte dagegen auf dem Weltmarkt von 11,94 Prozent auf 12,52 Prozent zu. Das entspricht weltweit rund 120 Millionen Nutzern.

Im globalen Überblick liegt Microsofts Internet Explorer mit 54,27 Prozent noch komfortabel vor Mozilla Firefox mit 21,71 Prozent. Für den deutschsprachigen Raum stellt sich das etwas anders dar: Hier nutzen 48,9 Prozent Mozilla Firefox. Der Internet Explorer kommt nur noch auf 32,9 Prozent. Chrome liegt hier noch, entgegen dem Trend, bei nur 5,9 Prozent.

Mehr zum Thema

Firefox
Suggested Tiles

Mozilla stellt das neue Werbe-Feature Suggested Tiles für Firefox vor. Der Browser wird künftig Anzeigen auf Basis der Browser-Historie anzeigen.
Skype
Schwerer Bug

Nutzer von Skype auf Windows, Android und iOS sollten sich vor einem schweren Bug in Acht nehmen. Eine Nachricht mit einer bestimmten Zeichenkette…
Threema Logo
Sichere Whatsapp-Alternative

Die sichere Whatsapp-Alternative Threema ist für kurze Zeit auf 99 Cent reduziert. Den Download gibt es für iOS, Android und Windows Phone.
Neue Snowden-Enthüllungen offenbaren eine deutsche Beteiligung.
Nutzerdaten in Gefahr

VPN-Tools haben Sicherheitslücken. Nutzerdaten können offengelegt werden. Schuld sind neben den Entwicklern die Provider und…
Firefox
Notfall-Patch jetzt installieren

Installieren Sie jetzt das Firefox-Update 39.0.3! Cyberkriminelle nutzen eine Sicherheitslücke aktiv aus, um gespeicherte Daten zu stehlen.