Toshiba will mehr Festplattenspeicher in Notebooks packen

Toshiba packt 640 GB in eine 2,5-Zoll-Festplatte mit "Freifallsensor"

Der Elektronikkonzern Toshiba hat eine neue 2,5-Zoll-Festplatte mit 640 GB Speicher auf den Markt gebracht. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, soll ein Freifallsensor vor Plattenschäden schützen.

Toshiba MK6465GSX

© Archiv

Toshiba MK6465GSX

Wie das Unternehmen mitteilte, soll die Festplatte mit der Modellbezeichnung MK6465GSX in Notebooks und All-in-one-PCs Verwendung finden. Ein Vorteil der neuen Computerkomponente soll ein geringerer Stromverbrauch sein, der nicht zu Lasten von Speicherkapazität geht. Ein optionaler Freifallsensor soll vor Datenverlust schützen. Die Platte greift mit vier Schreib-/Leseköpfen auf zwei Speicherscheiben zu. Die durchschnittlichen Lese- und Schreibzeiten betragen laut Toshiba 12 Millisekunden.

Mehr zum Thema

Medion Akoya P5360 E
Performance-PC-System

Der Medion Akoya P5360 E steht ab dem 24. Mai bei Aldi Nord. Der PC mit Intel-CPU, AMD Radeon RX 460 und Windows 10 auf SSD stellt sich im…
ARM Prozessoren
AMD-Prozessor

Ein neuer Benchmark-Test zu einem AMD Ryzen 5 Prozessor ist online. Der R5 1600 lässt eine Woche vor geplantem Release den Intel Core i7-7700K hinter…
Radeon RX 580
Neue Grafikkarten

AMD hat die Radeon RX 580 und 570 gestartet. Der Release der RX 560 und 550 folgt später. Es handelt sich vorrangig um aufpolierte Chips der…
HP EliteBook Folio G1
Keylogger

Die Conexant-Software auf HP-Notebooks hat Tastaturanschläge mitprotokolliert. Mittlerweile hat HP einen Patch veröffentlicht.
iMac Pro Apple
Apple All-in-One-PC

Apple stellte auf der WWDC17 den iMac Pro vor. Der All-in-One-PC bietet bis zu 18 Prozessor-Kerne von Intel, AMD-Grafikkarten mit Vega-GPU, 5K-Display…