Konkurrenz für SSD

Toshiba: Mini-Festplatte mit Maxi-Leistung

Toshiba stellt eine neue Serie von besonders kleinen SATA-Festplatten für den Einbau in kompakten mobilen Geräten vor. Das Spitzenmodell MK2239GSL enthält mit 220 GB die bisher größte Speicherkapazität im 1,8-Zoll-Formfaktor bei einer Höhe von lediglich 5 mm und einem Gewicht von 48 g.

Abbildung Toshiba-Festplatte von oben

© Archiv

Abbildung Toshiba-Festplatte von oben

Gedacht sind die kleinen Scheiben für digitale Videorekorder, Mediaplayer und externe Festplatten, aber auch Tablets, Netbooks sowie flache und leichte Mini-Notebooks. Die für den mobilen Einsatz besonders wichtige Robustheit liegt mit einer Schocktoleranz von 600 G im Betrieb und 1500 G außer Betrieb im SSD-Bereich. 16 MByte Pufferspeicher und Schnittstellen-Transferraten von 1,5 Gbit/s ermöglichen einen schnellen Datentransfer.

Die höhere Kapazität verdanken die neuen Festplatten von Toshiba zum Teil der Advanced Format-Technik. Ein Sektor ist hier nicht mehr 512, sondern 4096 Bytes groß.

Die Energieeffizienz konnte gegenüber den Vorgängermodellen um bis zu 30% gesteigert werden, was den Akku-Laufzeiten zu Gute kommt. Wirklich energiesparend ist aber nur das 120 GByte Modell MK1235GSL, das 1 Watt im Betrieb und 0,18 Watt im Stand-by verbraucht.  Weitere Modelle  sind die MK1639GSL, MK2039GSL und MK2239GSL mit Speicherkapazitäten von 160 GByte, 200 GByte beziehungsweise 220 GByte. Die neuen Festplatten sind mit einem LIF (Low Insertion Force)-SATA-Konnektor ausgestattet, was einerseits die Baugröße reduziert, andererseits aber auch die Verwendungsmöglichkeiten einschränkt, da sie schlecht in Geräte mit herkömmlichen Micro-SATA-Konnektoren passen.

Mehr zum Thema

Microsoft hat für Office 2016 ein Release-Datum preisgegeben.
Microsoft Office 2016

Microsoft hat für Office 2016 ein Release-Datum preisgegeben. Der Nachfolger von Office 365 könnte zeitgleich mit Windows 10 erscheinen.
Office 365 kostenlos
Office kostenlos

Office 365 ist nun kostenlos für Schüler, Lehrer und Studenten. Für sie stellt Microsoft Word, Excel, Powerpoint und Co. gratis bereit.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Jetzt testen

Microsoft hat auf der Ignite bekanntgegeben, dass die Office 2016 Public Preview ab sofort allen Nutzern als Download zur Verfügung steht.
Windows 10
Nach Windows 10 Update

KB3086786: Dateien von Word, Excel und Powerpoint, die unter Windows 7 erstellt wurden, können nach dem Update auf Windows 10 Probleme machen.
Windows 10
"Private Abhöranlage"

"Private Abhöranlage": Die Datenschutzbestimmungen von Windows 10 rufen Verbraucherschützer auf den Plan. Doch ganz hilflos ist der Anwender nicht.