Sicher surfen

TOR-Nutzerzahlen im August verdoppelt

Seit kurzem sind die Nutzerzahlen des Anonymisierungsnetzwerks TOR buchstäblich durch die Decke gegangen. Sie haben sich in wenigen Tagen mehr als verdoppelt.

TOR-Nutzerzahlen im August verdoppelt

© Hersteller

TOR-Nutzerzahlen im August verdoppelt

Mehr als zwei Monate nach den NSA-Enthüllungen durch den Whistleblower Edward Snowden  hat die Nutzung des Anonymisierungsnetzwerks TOR (The Onion Router) Rekordniveau erreicht. Da der steile Anstieg der Nutzerzahlen jedoch erst vor etwa zehn Tagen begonnen hat, ist der Zusammenhang mit dem NSA-Skandal zumindest zweifelhaft.

Das TOR-Projekt betreibt mit TOR Metrics ein eigenes Statistik-Portal, das auch akkumulierte Messdaten über das TOR-Netz liefert. Hier lassen sich auch die Nutzerzahlen für frei wählbare Perioden abfragen. So zeigt sich, dass TOR seit mehr als einem Jahr stets zwischen 400.000 und 600.000 Benutzer am Tag zählt, mit starken Schwankungen, jedoch ohne Tendenz. Ab dem 19. August hingegen steigen die Werte steil auf inzwischen mehr als Doppelte des Höchstwerts der letzten 18 Monate. Nutzt man eine andere Metrik für Auswertung, kommen noch höhere absolute Zahlen heraus, die Tendenz bleibt jedoch gleich.

Unter den Ländern mit den meisten TOR -Nutzern in den letzten zehn Tagen liegen die USA mit einem Anteil von knapp 14 Prozent an der Spitze. Dahinter folgen Deutschland mit sieben Prozent sowie Frankreich und Brasilien mit jeweils sechs Prozent. Betrachtet man die Anteile dieser Länder über eine längere Periode, fällt auf, dass diese Anteil in den letzten Tagen offenbar zugunsten anderer Länder abgenommen haben, die nicht zu den Top 10 gehören.

Die Ursache des plötzlichen Anstiegs bei der Beliebtheit des TOR-Netzes liegt im Dunkeln. Die naheliegende Vermutung eines Zusammenhangs mit der bekannt gewordenen umfassenden Überwachung kollidiert mit recht konstant gebliebenen Nutzerzahlen bis Mitte August und dem erst dann erfolgten  steilen Anstieg. Eine andere denkbare Erklärung wäre die Veröffentlichung einer modifizierten Firefox-Version als "TOR-Browser" durch Pirate Bay am 10. August. Hierfür spricht zumindest der engere zeitliche Zusammenhang.

Es hat auch früher bereits starke Spitzen der TOR-Nutzung gegeben, zuletzt im Januar 2012 - doch diese waren stets recht kurzlebig. So bleibt abzuwarten, wie sich die Nutzungsstatistik in den kommenden Wochen entwickeln wird.

image.jpg

© TOR Project

Unter den Ländern mit den meisten TOR-Nutzern in den letzten zehn Tagen liegen die USA.

Mehr zum Thema

Windows Update: Screenshot
Windows Update jetzt ausführen

Windows Update: Microsoft schließt mit Patch KB3079904 eine kritische Sicherheitslücke, mit der Angreifer ein System komplett übernehmen können.…
Whatsapp-Logo
Abofallen und Gewinnspiele

Erhalten Sie per Whatsapp Werbe-Nachrichten zu Whatsapp Gold, klicken Sie getrost auf Löschen. Dahinter verbergen sich Abofallen und dubiose…
Symbolbild: Sicherheit
Kundenpasswörter im Klartext

Bitdefender-Hack: Der Hacker fordert 15.000 US-Dollar, ansonsten würden Nutzerdaten veröffentlicht. Diese speicherte Bitdefender übrigens im…
Flash-Lücke entdeckt
Schädlinge über Flash-Werbung

Yahoo-Webseiten lieferten vom 28. Juli bis 3. August Malware über Flash-Werbung aus. Das entdeckte das Sicherheitsunternehmen Malwarebytes.
Symbolbild für Internet-Sicherheit und Spionage
Teslacrypt

Die Ransomware "TeslaCrypt" ist ein Trojaner, der vor allem Zockern zu schaffen macht. Savegames werden verschlüsselt, die angeblich erst gegen…