The Fappening 2

Erneut iCloud-Nacktbilder geleakt, Jennifer Lawrence trifft es schon wieder

Am Wochenende sind erneut Nacktbilder weiblicher Promis aufgetaucht, die aus deren iCloud-Accounts entwendet wurden. Jennifer Lawrence trifft es dabei erneut.

Sexy Frau räkelt sich auf Ledersofa

© stefan_weis - Fotolia.com

The Fappening 2 trifft neue und alte Opfer aus dem Promi-Business. (Beispielbild)

The Fappening geht in die zweite Runde: Erneut wurden private Nacktbilder weiblicher Stars aus der iCloud geleakt. Das Boulevard-Magazin TMZ berichtet, dass es dieses Mal unter anderem Kim Kardashian, Vanessa Hudgens und die Fußballerin Hope Solo getroffen habe.

Buzzfeed zufolge zählen auch Rihanna, Mary-Kate Olsen und Jennifer Lawrence ein weiteres Mal zu den Opfern des Datendiebstahls. Laut TMZ zeigte sich die Schauspielerin Gabrielle Union besonders bestürzt und will nun offenbar das FBI einschalten.

Die illegalen Nacktbilder sind in den Foren 4chan und Reddit veröffentlicht worden. Anders als beim ersten iCloud-Hackangriff haben die Betreiber die Fotos allerdings schnell wieder gelöscht. Noch ist unklar, was die Quelle für den illegalen Leak ist. Möglicherweise stammen sie noch vom ersten Bilderdiebstahl, dem bereits mehr als 100 Personen zum Opfer gefallen sind.

Apple hat schnell Stellung zu dem Vorfall genommen und klargestellt, dass die Apple-Server nicht gehackt wurden und die iCloud sicher sei. Die Hacker hätten womöglich die Sicherheitsfragen für die Passwort-Rücksetzung der User richtig beantwortet oder sich über eine Phishing-Attacke Zugriff auf die Daten verschafft.

Dennoch ist die Diskussion über die umstrittene Datensicherheit in Apples iCloud-Service vielerorts wieder aufgeflammt. Um dem entgegen zu wirken, hat Apple nicht nur versprochen, den Vorfall selbst zu untersuchen, sondern auch die Sicherheitsmaßnahmen der iCloud zu verbessern.

Es gab bereits einige Sicherheitsupdates und auch die Vorgaben für sichere Passwörter wurden in der Apple ID verschärft. Zudem soll es die kürzlich auf die iCloud ausgedehnte Zwei-Faktor-Authentifizierung Datendieben schwerer machen, auf ein Konto zuzugreifen. Diese Option muss allerdings manuell aktiviert werden.

Mehr zum Thema

Developer-Bereich: Die Apple-Plattform ist nach einem Hackerangriff wieder in Betrieb.
Apples Developer-Portal

Die Entwicklerplattform des App Stores von Apple ist teilweise wieder online. Der iPad-Hersteller hat die Umbauarbeiten größtenteils abgeschlossen.
Wir stellen drei sichere Whatsapp-Alternativen vor.
Whatsapp Alternative

Als Whatsapp Alternative mit sicher verschlüsselten Nachrichten eignen sich einige Apps. Wir stellen Ihnen Threema, Telegram und MyEnigma vor.
Gezielte Angriffe auf VIP-Konten: Nach dem Promi-Nacktbilder-Hack weist Apple die Schuld von sich.
Nacktfotos von JLaw, RiRi & Co.

Über ein Leck in Apple iCloud seien Nacktfotos von Jennifer Lawrence, Kirsten Dunst und mehr entwichen. Doch der iPhone-Hersteller weist derartiges…
Screenshot
iPhone 6, iPad Air 2 & Co.

China spioniert Apples iCloud aus: Die Regierung soll über eine MITM-Attacke iCloud-Nutzerdaten abfangen. Nutzer werden auf eine gefälschte Webseite…
Facebook-Logo
Verbraucherzentrale reicht's

Die neuen Facebook-Nutzungsbedingungen verstoßen laut Verbraucherschützern gegen deutsches Recht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband mahnt…