Wettbewerbsklage gegen Google

Deutsche Telekom beschwert sich vor EU-Kommission über Suchmaschinenmonopol

Am Montag, den 19. Mai, hat sich die Telekom in die Reihen der Google-Kritiker eingegliedert. Einige Firmen hatten vor der europäischen Kommission Beschwerde gegen Google eingelegt. Die Front von Europa gegen Google wächst. Dem US-Unternehmen wird das Ausnutzen seiner Monopolstellung vorgeworfen.

Die Telekom ist jetzt auch in den Reihen der Google-Kritiker.

© Telekom

Die Telekom ist jetzt auch in den Reihen der Google-Kritiker.

Wie der Pressesprecher der Deutschen Telekom am Montag schriftlich mitteilte, hat sich das Unternehmen aktuellen Vorwürfen gegen Google angeschlossen. Der Konzern steht im Verdacht, seine Marktposition zu missbrauchen. Der größte Kritikpunkt ist, dass Google konkurrierende Firmen mit Absicht in den Hintergrund von Suchmaschinenergebnissen rückt.

Lesetipp: Die besten Google-Alternativen

Ein schwerer Vorwurf, gegen den die Europäische Union und Google eigentlich schon einen einigenden Kompromiss gefunden hatten. Jedoch mehrt sich die Unzufriedenheit. Die Gegner und Geschädigten von Googles Praktiken bezeichnen den Entwurf als unzureichend. Die Telekom wirft der EU-Kommission sogar vor, den Giganten mit Samthandschuhen anzufassen. Das 2010 gestartete Verfahren gegen den Konzern dürfte somit in eine neue Runde gehen.

Mehr zum Thema

Wer bei Google bestimmte Online-Dienste sucht, landet häufig wieder bei Google. Dies sei Wettbewerbsverzerrung, laut EU.
Googles EU-Suchergebnisse

Die EU will im Fall der Google-Selbstbevorzugung in den Ergebnislisten härter als die USA durchgreifen. Die EU möchte Google unter Androhung eines…
Facebook Home: Mark Zuckerberg stellt eine Oberfläche für Android-Smartphones vor.
Facebook Home

Mark Zuckerberg stellt Facebook Home vor: einen Android-Launcher, der Facebook in den Vordergrund rückt, und alles andere zurückschiebt.
Cloud-Online-Speicher gratis: Wir stellen die besten Anbieter im Netz vor.
Cloud-Online-Speicher gratis

Wir zeigen Ihnen die besten kostenlosen Cloud-Dienste, die möglichst viel Online-Speicher gratis anbieten.
Die FTC will, dass Suchmaschinenergebnisse transparenter werden.
Suchmaschinen

Die FTC hat Google, Bing & Co. aufgefordert, Online-Anzeigen besser zu kennzeichnen. Suchmaschinenergebnisse sollen so besser zu differenzieren sein.
Logo von Google Mail
E-Mail-Probleme

Nutzer von Google Mail berichten über Schwierigkeiten beim Versenden von E-Mails an GMX-Adressen. Mittlerweile soll das Problem behoben sein.