O2 und E-Plus

Telefonica schließt E-Plus-Übernahme ab

Telefonica O2 hat die Übernahme des Mobilfunk-Providers E-Plus erfolgreich abgeschlossen. Damit entsteht Deutschlands größter Mobilfunkkonzern.

Telefonica hat die Übernahme des Providers E-Plus abgeschlossen.

© Telefonica

Telefonica hat die Übernahme des Providers E-Plus abgeschlossen.

Nach der Übernahme des Mobilfunk-Providers E-Plus bildet Telefonica mit den Marken O2 und E-Plus den deutschlandweit größten Mobilfunkkonzern. Über den Abschluss des E-Plus-Kaufs berichtet das Unternehmen nun im firmeneigenen Blog.

Eigenen Aussagen zufolge hat Telefonica nach dem Zusammenschluss mit der E-Plus-Gruppe fast 47 Millionen Kundenanschlüsse. Im Gegensatz dazu verwaltet die Deutsche Telekom 39 Millionen Anschlüsse. Vodafone folgt mit 32 Millionen Anschlüssen auf Platz drei.

Bereits im Juli kündigte Telefonica die Akquisition des Konkurrenten E-Plus an. Nach der Genehmigung der Übernahme durch die EU-Kommission stand dem Deal nichts mehr im Wege. 

Wie Telefonica bekannt gibt, sei auch die Barkapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen worden. Der ehemalige Eigentümer KPN erhält für den Kauf rund 8,6 Millionen Euro in Aktienanteilen und Bargeld. 

Wer Sorgen hat, dass die Übernahme Einfluss auf die Kunden haben könnte, kann sich zunächst beruhigt fühlen: Laut Telefonica werden E-Plus und O2 auch künftig nebeneinander existieren. Erst in den kommenden Monaten will das Unternehmen über die zukünftige Ausrichtung entscheiden.

Mehr zum Thema

Amazon mit Rekordverlust
Amazon Quartalsbilanz

Amazon muss den höchsten Verlust seiner Firmengeschichte vermelden. Die Rekordsumme von 437 Millionen US-Dollar im dritten Quartal beunruhigt Anleger…
Deutsche Telekom Logo
Netzausbau zu teuer

Die Telekom und Vodafone können nach eigener Aussage die Kosten für den Netzausbau nicht alleine tragen und fordern eine Beteiligung der…
Microsoft,Logo
Microsoft Quartalsbilanz

Microsofts Quartalszahlen zeigen, dass CEO Satya Nadella auf der richtigen Spur ist. Die Umsätze steigen stark an, der Gewinn sinkt aber wegen des…
Microsoft Deutschland GmbH
Entlassungen bald abgeschlossen

Microsoft hat erneut insgesamt 3.000 Beschäftigte entlassen. Das Unternehmen hatte im Juni die Entlassung von 18.000 Mitarbeitern bis Mitte 2015…
Apple Store, Palo Alto, Kalifornien
Business-Offensive

Apple will in Zukunft vermehrt Unternehmen ansprechen. Hierfür geht das Unternehmen eine Kooperation mit IBM ein und besetzt sein Vertriebsteam neu.