iPad 4, Nexus 7, Galaxy & Co.

Tablet-Verkäufe überholen Notebooks 2013, ab 2015 den gesamten PC-Markt

Die Marktforscher von IDC stellen neue Prognosen für Tablet-Verkäufe vor. Demnach sollen iPad, Nexus 7, Galaxy Tab & Co. noch dieses Jahr den Notebook-Markt überholen. Ab 2015 sollen Tablets dann den gesamten PC-Sektor hinter sich lassen.

Tablets überholen PCs: Das IDC stellt neue Prognosen für den IT-Markt vor.

© Hersteller/Archiv

Tablets überholen PCs: Das IDC stellt neue Prognosen für den IT-Markt vor.

Tablets wie iPad 4, iPad mini, Nexus 7, Samsung Galaxy Tab & Co. machen dem klassischen PC das Leben schwer: Soviel ist bekannt. Das Marktforschungsunternehmen IDC hat nun neue Prognosen für die wichtigsten IT-Märkte veröffentlicht, denen interessante Details zu entnehmen sind. Demnach sollen Tablet-Verkäufe Jahr für Jahr um 58,7 Prozent wachsen, was bis Ende 2013 229,3 Millionen verkaufte Geräte (Vorjahr: 144,5 Millionen) bedeute. Die Verkäufe von Tablets sollen die von mobilen PCs noch in diesem Jahr übersteigen.

Das Negativwachstum auf dem PC-Markt werde sich laut IDC fortsetzen. Dementsprechend würden Tablets den gesamten PC-Sektor ab 2015 hinter sich lassen können. "Zuerst war es nur ein Zeichen wirtschaftlich harter Zeiten. Nun ändert sich die globale Computer-Nutzung zugunsten mobiler Lösungen", sagt Ryan Reith, als Program Manager zuständig für das Mobility Tracking bei IDC. Die dargestellte Entwicklung markiere eine bedeutsame Veränderung im IT-Bewusstsein der Konsumenten. Reith spricht gar von einer neuen Ära.

Laut IDC sollen klassische PCs weiterhin eine wichtige Rolle spielen, vor allem im Geschäftsbereich. Für viele Kunden jedoch ist das Tablet eine einfachere und elegantere Lösung für Kern-Anforderungen, für die zuvor PCs und Notebooks die erste Wahl waren. Reith spricht anschließend über die Preise der Geräte, die ebenso Tablets besser aussehen lassen. Apple war Vorreiter der Tablet-Revolution, der Markt wurde jedoch bedeutend von günstigen Budget-Tablets angekurbelt (Lesen Sie passend dazu auch unsere News zu iPad-Verkaufszahlen). Der durchschnittliche Preis für die Tablet-Anschaffung liege laut Reith bei rund 381 US-Dollar, gegenüber 635 US-Dollar beim PC.

Die Tablet-Preise sollen in Zukunft weiter fallen. Das wird naturgemäß für einen weiteren Anstieg bei der Verbreitung von Tablets sorgen. Tablets sollen Preise erreichen, die für PCs seit Jahren undenkbar seien. Erneut erwähnt das IDC Apple als positiven Einfluss. Der Erfolg der US-Firma im Erziehungs- und Bildungsbereich zeige, dass Tablets zu mehr fähig sind, als lediglich dem Spielen oder dem Konsumieren von Unterhaltungsinhalten. "Der Traum, jedem Kind einen PC geben zu können, wird ersetzt: durch die Realität, jedem Kind ein Tablet schenken zu können", heißt es in der IDC-Pressemitteilung.

Mehr zum Thema

Asus VivoTab RT - Tablet mit Windows RT. Die Nachfrage nach Touch-Geräten steigt angeblich.
Unerwartet hohe Nachfrage

Die Nachfrage nach Windows-PCs mit Touchscreens ist höher als erwartet. Das führt zu Lieferschwierigkeiten. Gleichzeitig ist das Interesse an…
Das iPad 5 bekommt wohl auch einen Fingerabruckscanner.
Trotz Kritik an Touch ID

Das iPad 5 wird wie das iPhone 5S Touch ID bekommen. Dabei handelt es sich um einen Fingerabdrucksensor, eingebaut im Home-Button. Dafür gibt es…
Microsoft meldet mehr Umsatz und senkt die Preise für das Surface Pro.
Microsoft-Quartalsbericht

Microsoft meldet im Quartalsbericht steigende Umsätze mit Surface-Tablets. Höhere Umsätze und Gewinne führen zu weiteren Preissenkungen des…
Das Update auf iOS 7.1 Beta 4 macht Jailbreaks unmöglich
iOS 7 Jailbreak

Mit iOS 7.1 Beta 4 ist es Apple gelungen, Sicherheitslücken zu schließen und somit auch den iOS 7 Jailbreak von Evad3rs zu verhindern.
hp stream 11, notebook
HP Stream 7 und HP Stream 11

Hewlett-Packard stellt das neue Notebook HP Stream 11 und HP Stream 7, das erste Tablet mit Windows 8.1 vor. Beide Geräte kommen zu extrem günstigen…