Fotomarkt

Systemkameras - Große Qualität zu kleinen Preisen

Gute Zeiten für Preisbewusste - nicht nur im Internet. In der Vorweihnachtszeit werben auch Fotohändler vor Ort für SLRs und spiegellose Systemkameras mit attraktiven Preisen.

image.jpg

© Hersteller

Wer nicht gerade auf den aktuellsten Modellen besteht, kann so Systemkamera-Qualität und -Vielseitigkeit zu Preisen gehobener Kompaktkameras ergattern. Hier ein paar Beispiele, alle aus dieser Woche, mit einem Preis-Limit von maximal 500 Euro.

Die Canon EOS 1100D mit 18-55 mm-Zoom war schon für knapp 400 Euro zu finden, für knapp 500 Euro gab es sie sogar im Doppelzoom-Kit mit zusätzlichem 75-300-mm-Tele-Zoom. Für das gleiche Geld ist auch die besser ausgestattete EOS 550D mit 18-55 mm zu finden, die im in ColorFoto-Test im Mai noch mit 600 Euro für das Gehäuse ausgewiesen ist und den Kauftipp Preis/Leistung bekam.

Bei Nikon ist es die D3100, die derzeit als günstigstes Einstiegs-Modell mit 18-55 mm für unter 500 Euro im Angebot ist. Wer für diesen Preis noch eine ältere D5000 entdeckt, bekommt ein Modell, das im ColorFoto-Test noch etwas besser abgeschnitten hat.

Bei Olympus stehen Pen E-PL-1 und E-PL2 auf der Liste der aussterbenden Arten, deren letzte Bestände im Handel sehr günstig zu haben sind, so etwa eine E-PL1 mit 14-42 mm für unter 300 Euro oder im Doppel-Zoomkit mit zusätzlichem 40-150 mm-Tele-Zoom für weniger als 400 Euro. Die aktuelle E-PM1 mit 14-42 mm-Zoom ist für 440 Euro im Rennen.

Bei Panasonic fallen die Preise für die Auslaufmodelle Lumix G2 und GF2, die mit 14-42 mm-Zoom inzwischen bei 400 Euro und darunter gelandet sind. Das ist weniger, als früher für die Gehäuse allein bezahlt werden musste. Und auch die noch aktuellere Lumix G3 ist inzwischen statt zum UVP von 700 Euro, der bei der Einführung im Mai 2011 genannt wurde,  samt Zoom für 500 Euro  im Angebot.

Bei Pentax ist aus der K-r samt 18-55 mm im Ausverkauf ein 450-Euro-Schnäppchen geworden, Anfang 2011 erhielt sie im ColorFoto-Test noch den Kauftipp "Preis/Leistung" für 700 Euro. Zu den günstigsten Systemkamera-Angeboten gehört Samsungs erste Spiegellose, die NX100 mit 20-50 mm-Zoom für 290 Euro. Sonys Alpha A 390 ist mit Standard-Zoom für 380 Euro im Angebot, und Sonys NEX-5, Spiegellose der ersten Generation, muss den Nachfolgern Tribut zollen und geht samt dem kompakten 2,8/16 mm Pancake für 300 statt 600 Euro weg.

Die Preisbeispiele stammen zum großen Teil aus Tageszeitungsbeilagen der Woche vom 21. - 25. November. Einzelheiten zu Technik, Funktionen und Bedienung einzelner Modelle sowie detaillierte Aussagen zur Bildqualität der einzelnen Modelle finden Sie nach einem Klick auf die Buttons "Bestenliste" oder "Test"  in der Themenliste im blauen Kasten unter dem roten ColorFoto-Logo oben rechts auf dieser Seite.

image.jpg

© Hersteller

Nikon D3100
image.jpg

© Hersteller

Panasonic Lumix GF2
image.jpg

© Hersteller

Pentax K-r

Mehr zum Thema

Sony A7 II
Vollformat-Systemkamera

Die neue Sony A7 II soll die Kritikpunkte an der Vorgängerin beheben und kommt mit 5-Achsen-Bildstabilisierung und besserem Autofokus.
Canon EOS 5DS und 5DS R
50-Megapixel-DSLR

Canon hat neue Spiegelreflexkameras mit einem 50,6-Megapixel-Vollformat-Sensor vorgestellt. Die beiden Modelle Canon EOS 5DS und EOS 5DS R…
Fujifilm X-T10 mit Aufklappblitz
Spiegellose Systemkamera

Der Nachfolger der X-T1 wird kleiner und günstiger. Die spiegellose Systemkamera mit 16,3 Megapixeln soll ab Sommer erhältlich sein.
Canon EOS-1D X Mark II
Profi-DSLR

Die neue Canon EOS-1D X Mark II bringt zahlreiche Verbesserungen. Wir haben alle Details zu Features, Preis und Verkaufsstart.
Sony Alpha 6300
Systemkamera

Die neue Sony Alpha 6300 soll beim Autofokus gleich zwei Rekorde in der Klasse der APS-C-Systemkameras brechen.