Menü

Release des Windows 8-Tablets Surface Pro mit 128 GB in Nordamerika ausverkauft

Das Nordamerika-Release des Surface Pro war am 9. Februar 2013, und das Windows 8-Tablet in der 128-GB-Fassung (Preis: rund 1.000 US-Dollar) ist offenbar in Läden sowie online ausverkauft. Das Interesse scheint enorm, Informationen über Auslieferungsmengen liegen jedoch nicht vor.

Microsoft: Das Surface Pro ist zum Release direkt ausverkauft.
vergrößern
© Microsoft
Microsoft: Das Surface Pro ist zum Release direkt ausverkauft.

In ersten Tests zum Surface Pro bemängelten Fachleute den Preis sowie die Akkuleistung, dennoch ist das Windows-8-Tablet offenbar begehrt. Aktuelle Berichte aus Nordamerika - in USA und Kanada war das Release am 9. Februar 2013 - legen nahe, dass das Surface Pro mit 128 GB direkt nach dem Marktstart ausverkauft war. Das Tablet mit vollwertigem Windows 8 Pro ließe sich weder online im Microsoft-Store bestellen noch in vielen Läden wie etwa BestBuy oder Staples kaufen. Die Vorräte seien erschöpft, heißt es aus diversen Quellen.

Diese Umstände könnten darauf hindeuten, dass der Absatz des Surface Pro 128 GB (Preis: 999 US-Dollar) tatsächlich reißend und die Verkaufszahlen immens hoch sein dürften. Dabei gibt es jedoch einen Punkt, den es zu beachten gilt: Weder die Händler noch Microsoft haben bekannt gegeben, welcher Bestand vom Surface Pro vorgehalten wurde. Bereits beim zuvor erschienenen Surface RT mit Windows RT ließ sich Microsoft keinerlei offizielle Informationen zu den Verkaufszahlen entlocken.

Entsprechende Berichte gehen gerade einmal von rund einer Million verkauften Surface RT weltweit aus. Zum Vergleich: Apples iPad, die Nexus-Tablets oder Samsungs Galaxy-Reihe kommen auf die zehn- bis bis zu zwanzigfache Menge. Es herrscht die einhellige Meinung vor, dass Microsofts Surface RT floppt. Böse Zungen behaupten gar, Microsoft verknappe die Kontingente für das neue Surface Pro, um so aktuelle und positive Presse zum Windows 8-Tablet zu bekommen.

Mehr lesen

Die 64-GB-Version des Surface Pro soll im Gegensatz zur 128-GB-Variante relativ problemlos erhältlich sein. Die meisten Fachleute raten in Surface Pro-Tests jedoch eher zur 128-GB-Fassung. Ein vollwertiges Windows 8 Pro, diverse Apps und Spiele sowie Medienbibliotheken würden den Umfang der 64-GB-SSD schnell übersteigen. Für Deutschland gibt es noch keinen Release-Termin, geschweige denn einen Preis. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Microsoft die Preise 1:1 übernimmt. Infos zum Surface Pro finden Sie in den verlinkten Meldungen in diesem Artikel.

 
Anzeige
Anzeige
x