Windows 10 Hardware

Surface Book, Surface 4 Pro & Co.: Microsoft stellt erstes eigenes Notebook vor

Am Dienstag hat Microsoft neue Geräte für Windows 10 präsentiert. Neben dem neuen Tablet Surface 4 Pro und den Lumia-Smartphones 950, 950 XL und 550 gab es unter anderem mit dem Surface Book auch Microsofts erstes eigenes Notebook. Wir haben Infos zum Release-Date, zu Preisen und mehr.

Microsoft Surface Book

© Screenshot: Microsoft

Microsoft: Das Surface Book ist Microsoft erster eigener Laptop.

Microsoft hat am Dienstag in New York neue Windows-10-Hardware präsentiert. Neben dem Surface 4 Pro und Lumia-Smartphones (950, 950 XL und 550) kommt unter anderem mit dem Surface Book auch das erste Notebook, dass die Redmonder selbst produziert haben. Genauer gesagt handelt es sich um ein 2in1-Detachable – also ein Hybrid-Notebook mit abnehmbarer Tastatur. Details dazu lesen Sie im Folgenden. Als Hardware-Unterbau für die neuen Surface-Geräte kommt Intels Skylake-Plattform zum Einsatz, als Betriebssystem verwendet Microsoft natürlich Windows 10. Unser Überblick über die Neuvorstellungen in der Surface-Sparte.

Tipp: Bei unseren Kollegen von connect.de lesen Sie die News zu den Smartphones Lumia 950, Lumia 950 XL und Lumia 550.

Surface Book: Release, Preis & Co.

Das Surface Book ist ein Convertible mit abnehmbarer Tastatur (Detachable) im schlanken Magnesium-Gehäuse. Der Touchscreen misst 13,5 Zoll in der Diagonale und bietet eine Auflösung von 3.000 mal 2.000 Pixeln. Neben einer Bedienung per Finger ist auch eine Eingabe per Stift möglich. Dieser wird magnetisch am Bildschirm fixiert, wenn er nicht benötigt wird.

Als Hardware-Basis für das Surface Book kommen je nach Budget Intels neue Skylake-CPUs der i5- oder i7-Serie zum Einsatz. Die RAM-Bestückung liegt bei 8 bis 16 GB und als Massenspeicher verbaut Microsoft eine SSD ab 128 GB bis 1 TB. Das Besondere: Die CPU steckt in der Bildschirmeinheit, ein Nvidia-Grafikchip in der Basis. Somit lässt sich das Surface Book als leistungsfähiges Notebook nutzen, bietet durch die im Bildschirm integrierte Intel-HD-520-Grafik der Skylake-Generation aber auch als Tablet einen formidablen Hardware-Unterbau.

Die Gesamtakkulaufzeit des Surface Book soll laut Microsoft 12 Stunden (bei Videowiedergabe) betragen. Neben USB 3.0, WLAN-AC, Bluetooth 4.0 sind auch eine 5-Megapixel-Webcam und eine rückseitige 8-Megapixel-Hauptkamera verbaut. USB-Typ-C listet Microsoft nicht bei den Features. Der Preis beginnt bei rund 1.500 US-Dollar (Euro-Preise folgen). Das Surface Book ist ab sofort vorbestellbar, Release ist am 26. Oktober. Mehr Eindrücke sehen Sie im Video am Ende dieser Meldung.

Surface 4 Pro: Neues Business-Tablet

Microsoft hat mit dem Surface 4 Pro auch sein neues Tablet präsentiert. Auch das wird ab dem 26. Oktober verfügbar sein. Gegenüber dem Surface 3 Pro (Test) steigt die Bildschirmdiagonale von 12 auf 12,3 Zoll, die Abmessungen bleiben jedoch gleich, da Microsoft beim Bildschirmrand spart, das Surface wurde auch schlanker – die Dicke wurde von 9,1 auf 8,4 Millimeter reduziert.

Die Hardware des Surface 4 Pro baut ebenso wie die des Surface Book auf Intel Skylake auf. Hier hat der Nutzer jedoch mehr Möglichkeiten, wenn er nicht unbedingt die höchste CPU-Leistung benötigt. Für die Prozessor-Bestückung stehen dem Nutzer Modelle der M3-, i5- und i7-Serie zur Verfügung. Je nach Auswahl ändert sich die interne Grafikeinheit. Eine dedizierte GPU gibt es bauartbedingt natürlich nicht. Der RAM beginnt bei 4 GB (max. 16 GB) und als SSD lässt sich eine Kapazität von 128 bis 512 GB auswählen. Die Kameras entsprechen mit 5 und 8 Megapixeln denen des Surface-Books. Die Schnittstellen (USB, WLAN und Co.) sind identisch. Der Preis beginnt ab 899 US-Dollar. Hierzulande berechnet Microsoft je nach Ausstattung Beträge beginnend ab 999 Euro. Am Ende dieser Meldung finden Sie das offizielle Microsoft-Video zum Surface 4 Pro.

Mehr von Microsoft

Microsoft hatte am Dienstag auch Neuigkeiten zum Fitness-Gadget Band 2, zur Augmented-Reality-Brille HoloLens und zur Spielkonsole Xbox One im Gepäck. Infos dazu finden Sie auf dem Windows-Blog.

Microsoft Surface Book

Quelle: Microsoft
Surface Book: Microsoft erstes eigenes Notebook.

Surface 4 Pro

Quelle: Microsoft
Microsoft stellt das Surface 4 Pro vor.

Mehr zum Thema

Microsoft Trade Up: PC-Abwrackprämie
Jetzt offiziell

Jetzt offiziell: Microsoft zahlt Käufern von neuen PCs mit Windows 10 Home bis zu 100 Euro zurück, wenn sie dafür ihren alten Rechner abgeben.
Windows 10 Live Kacheln deaktivieren
Patch Day

Einige Nutzer von Windows 10 haben Probleme mit dem aktuellen Windows-Update KB3189866. Der Patch bleibt beim Download hängen. Hier ist eine Lösung.
Windows 10: Werbe-Tool startet
Endlich

Viele Nutzer haben seit Anfang 2015 diesen Tag herbeigesehnt. Ein aktuelles Windows Update entfernt die GWX-App, mit der Nutzer Windows 10 reservieren…
Windows 10: KB2952664 ist ein alter Bekannter
Comeback des GWX-Tools?

Nachdem Microsoft das GWX-Tool für Windows 7 und 8.1 abgeschafft hat, kommt mit KB2952664 ein Update, das Windows-10-Verweigerern nicht schmecken…
Microsoft Update Catalog kompatibel mit Firefox und Chrome
ActiveX ade

Microsoft hat ActiveX als Voraussetzung für den Update Catalog entfernt. D. h., auch Firefox oder Chrome erlauben nun manuelle Windows Updates.