Macbook Pro Alternative

Surface Book: Top-Variante des Microsoft-Notebooks für 3.200 US-Dollar

Das Surface Book soll vor allem dem Apple Macbook Pro einheizen. Beim Preis gibt sich Microsoft keine Blöße: Die Top-Variante kostet 3.200 US-Dollar.

Microsoft stellt das Top-Modell des Surface Book vor.

© Microsoft

Microsoft verlangt für das Top-Modell des Surface Book 3.200 US-Dollar!

Der Preis für das Surface Book von Microsoft beträgt mindestens 1.500 Dollar. Dabei handelt es sich lediglich um die günstigste Ausstattungs-Variante. Das am besten ausgestattete Modell wird teuer: konkret 3.199 US-Dollar, wie der Microsoft-Store neuerdings verrät.

Microsoft preist das Surface Book als Macbook-Alternative an: Mit 13,5 Zoll Displaygröße, einer Auflösung von 3.000 x 2.000 Pixel und einem Gewicht von etwa 1,5 Kilogramm kann der Notebook-Tablet-Hybrid den Apple-Notebooks durchaus Konkurrenz machen. 

Der Prozessor kommt aus der Skylake-Generation und ist wahlweise ein Core i5 oder Core i7 - genauere Angaben macht Microsoft nicht dazu. Die Wahl des Arbeitsspeichers ist auf acht oder sechzehn Gigabyte begrenzt. Als Grafikkartenlösung bietet das Surface Book entweder die integrierte Grafikeinheit der Skylake-CPU oder eine dedizierte NVIDIA-Grafikkarte an.

Zudem lässt sich die Festplattengröße im Surface Book nahezu beliebig konfigurieren. Das günstigste Modell erhält gerade mal 128 Gigabyte Speicher, während das Top-Modell ein ganzes Terabyte mit sich bringt. Als Betriebssystem ist Windows 10 Pro installiert. Ab dem 22. Januar 2016 soll das Surface Book in allen Varianten vorbestellbar sein.

Mehr Infos zu dem Thema finden Sie hier

Mehr zum Thema

Windows Updates im September 2016
Patch Day

Der Patch Day September 2016 ist da und Microsoft bringt kritische wie wichtige Sicherheitsupdates für Windows, den integrierten Flash-Player, Office…
Windows 10 Live Kacheln deaktivieren
Patch Day

Einige Nutzer von Windows 10 haben Probleme mit dem aktuellen Windows-Update KB3189866. Der Patch bleibt beim Download hängen. Hier ist eine Lösung.
Windows 10: Werbe-Tool startet
Endlich

Viele Nutzer haben seit Anfang 2015 diesen Tag herbeigesehnt. Ein aktuelles Windows Update entfernt die GWX-App, mit der Nutzer Windows 10 reservieren…
Windows 10: KB2952664 ist ein alter Bekannter
Comeback des GWX-Tools?

Nachdem Microsoft das GWX-Tool für Windows 7 und 8.1 abgeschafft hat, kommt mit KB2952664 ein Update, das Windows-10-Verweigerern nicht schmecken…
Microsoft Update Catalog kompatibel mit Firefox und Chrome
ActiveX ade

Microsoft hat ActiveX als Voraussetzung für den Update Catalog entfernt. D. h., auch Firefox oder Chrome erlauben nun manuelle Windows Updates.