Microsoft-Notebook

Surface Book ab sofort vorbestellbar: Lieferung ab Mitte Februar

Auf der CES 2016 gibt Microsoft bekannt, dass das Surface Book ab sofort in Deutschland vorbestellbar ist. Das Windows-10-Notebook kostet ab 1.649 Euro.

Microsoft stellt das Top-Modell des Surface Book vor.

© Microsoft

Das Surface Book kommt ab dem 18. Februar 2016 nach Deutschland.

Mit dem Surface Book hatte Microsoft im Oktober 2015 sein erstes eigenes Notebook vorgestellt, ab sofort können Interessenten in Deutschland den Premium-Laptop mit Windows 10 Pro in vier Varianten vorbestellen. Der finale Release und somit die Lieferung erfolgt anschließend ab dem 18. Februar. Das gibt Microsoft im Rahmen der CES 2016 bekannt. Online-Bestellmöglichkeiten gibt es im Microsoft Store sowie bei Media Markt, Saturn, Notebooksbilliger, Cyberport, Amazon und Otto.

Auf dem deutschen Markt kommt das Surface Book Pro in vier Ausstattungs-Varianten mit zwei verschiedenen Prozessoren. Das kleinste Modell für den Preis von 1.649 Euro bietet einen "Intel Core-i5"-Prozessor der Skylake-Generation mit integrierter HD-Grafik, 8 GB RAM und eine 128 GB fassende SSD. Mit je einer 256 GB großen SSD und 8 GB RAM kommen die mittleren Modelle, einmal mit i5- und einmal mit i7-Prrozessor. Die Preise liegen hier bei 2.069 und 2.319 Euro. Das Topmodell mit i7-Prozessor, 512 GB SSD und 16 GB RAM kostet 2.919 Euro. Bis auf das kleinste Modell haben alle anderen Varianten eine dedizierte Nvidia-Grafikkarte eingebaut. Jedes Surface-Book-Modell läuft mit Windows 10 Pro und hat im Lieferumfang noch einen "Surface Pen"-Eingabestift.

Lesetipp: Microsoft stellt Surface Book und Surface Pro 4 vor

Das Surface Book ist im Grunde kein Laptop, denn der Bildschirm lässt sich abnehmen. Es handelt sich also um ein Hybrid-Gerät aus Tablet und Notebook - ein Convertible. Das abnehmbare Display hat eine Diagonale von 13,5 Zoll und eine Auflösung von 3.000 x 2.000 Pixeln. Das silberne Gehäuse besteht aus Magnesium und kommt im Laptopmodus auf schlanke Abmessungen von 232,1 x 312,3 x 22,8 Millimeter. Im Tabletmodus sind es noch ebenso kompakte 220,2 x 312,3 x 7,7 Millimeter.

Das Gesamtgewicht beträgt je nach Grafiklösung 1.515 (Intel) oder 1.578 Gramm (Nvidia).  Die Akkulaufzeit beträgt bis zu 12 Stunden (bei Videowiedergabe). Mit AC-WLAN, Bluetooth 4.0, Kartenleser, zwei Kameras (8 und 5 Megapixel) jeweils mit Mikrofon, USB 3.0 sowie Gyroskop, Magnetometer, Umgebungslicht- und Beschleunigungssensor sind alle wichtigen Features für Laptop- und Tablet-Nutzer an Bord.

Folgende Links stehen zur Vorbestellung zur Verfügung.

Mehr zum Thema

IT-Recht,Online-Plattformen,Bewertungen
Microsoft in der Kritik

Nutzer in den USA zeigen sich ob Windows 10 enttäuscht und streben eine Sammelklage an. Der Grund: teils schwerwiegende Probleme nach dem Update.
GWX Control Panel: Windows 10 Update anpassen
GWX wird ausgehebelt

Der GWX Stopper sperrte das Windows 10 Update unter Windows 7 und 8.1 aus. Mit einem Trick hebelt Microsoft das Tool mittlerweile jedoch aus.
Der vergangene Patch Day hat Office 2013 lahmgelegt.
Windows, Office und Co.

Der Patch Day läuft und Windows Update stellt neue Downloads zur Verfügung. Wir verraten, welche Patches Sie zwingend installieren sollten.
Windows 10: Desktop mit Tablet
RS2-Release

Wie wir berichteten, kommt das Redstone-Update für Windows 10 in zwei Schüben. Das RS2-Release für 2017 soll nun direkt mit neuen Surface-Geräten…
Windows 10 - Startmenü
Empfohlenes Update

Viele Nutzer beschweren sich, dass das Upgrade auf Windows 10 automatisch starten soll. Was sind mögliche Gründe, und was können Sie dagegen…