Betriebssysteme

Support für Vista SP1 und XP endet

Microsoft hat den Support für Windows XP mit Service Pack 2 sowie Windows Vista mit Service Pack 1 eingestellt. Der erweiterte Support für Windows XP endet am 8. April 2014. Den betroffenen Anwendern empfiehlt Microsoft den Umstieg auf Windows 7.

Microsoft Windows Logo

© Archiv

logo: microsoft

Für Windows XP werden keine allgemeinen Updates mehr bereitgestellt und mit dem Ende des erweiterten Supports auch keine Sicherheitslücken mehr geschlossen. Bei Windows Vista mit installiertem Service Pack 2 gibt es weiterhin Updates, so dass Nutzern empfohlen wird, das Service Pack 2 möglichst schnell zu installieren, wenn sie es noch nicht getan haben.

Stephen L. Rose von Microsoft argumentiert, dass Windows XP zwar eine Riesenerfolg war, dass aber Pokale irgendwann einstauben und ersetzt werden müssen. Deshalb sei es an der Zeit, auf ein besseres System umzusteigen, nämlich Windows 7. Außerdem würden Firmen nicht auf Windows 7 umstellen, solange es noch Support für XP gibt. Auf der Support-Ende-Seite kann man überprüfen, welches Service Pack installiert ist und ob der eigene Rechner Windows-7-tauglich ist.

Da für nächstes Jahr bereits Windows 8 angekündigt ist, bei dem wieder viele Änderungen zu erwarten sind und möglicherweise der Ankauf eines neuen PCs nötig wird, könnte es allerdings eine den Geldbeutel schonende Strategie sein, die Zeit bis dahin ohne automatische Updates zu überstehen. Wer Windows 7 braucht, weil er Blu-ray oder USB 3 einsetzt, dürfte es bereits haben. Wenn Firmen nur zögerlich umstellen, ist das ein Indiz, dass XP für ihre Bedürfnisse noch vollkommen ausreicht.

Mehr zum Thema

Windows 10
Nach Windows 10 Update

KB3086786: Dateien von Word, Excel und Powerpoint, die unter Windows 7 erstellt wurden, können nach dem Update auf Windows 10 Probleme machen.
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Keine Treiber

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche…
Windows 10 auf USB-Stick
Kopierschutz, Größe, Fotos & Co.

Schon bald wird Microsoft Windows 10 USB Sticks in den Handel bringen. Mittlerweile gibt es konkrete Infos zu den Datenträgern und Fotos.
Windows 10
"Private Abhöranlage"

"Private Abhöranlage": Die Datenschutzbestimmungen von Windows 10 rufen Verbraucherschützer auf den Plan. Doch ganz hilflos ist der Anwender nicht.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424 installiert nicht

Das kumulative Windows 10 Update KB3081424 installiert sich nicht und zwingt Nutzer zu Reboot-Schleifen. Update: Bugfix mit KB3081436.