Tablets bei Stiftung Warentest

Samsung Galaxy Note 10.1 schlägt Apple iPad 3, Warnung vor Billig-Tablets

Die Stiftung Warentest hat Tablet-PCs verschiedener Preisklassen einem Vergleichstest unterzogen. Das Samsung Galaxy Note 10.1 schlägt dabei das iPad 3. Google- und Toshiba-Geräte können überzeugen, während die Tester vor Billig-Geräten warnen.

image.jpg

© Archiv

iPad 3 und Galaxy Note 10.1: Samsung hat die Nase vorne.

Die Stiftung Warentest hat Tablet-PCs verschiedener Klassen wie das iPad 3 oder etwa das Nexus 7 in einem aktuellen Vergleichstest. Testsieger unter den 8,9- bis 10,1-Zoll-Geräten ist dabei das Samsung Galaxy Note 10.1, das sich knapp vor dem neuen iPad durchsetzen konnte. Bei Geräten zwischen 6,9 bis 8,0 Zoll konnten sich die Geräte Nexus 7 von Asus beziehungsweise Google und das Toshiba AT270-101 an der Spitze positionieren. Die Tester bewerteten Funktionsumfang, Handhabung, Display, Akku und Vielseitigkeit.

Beim Display konnten die Toshiba- und Asus-Modelle überzeugen. Wenngleich die Stiftung Warentest das iPad auf Grund des hochauflösenden Retina-Displays und der Helligkeit mitsamt der Blickwinkelstabilität lobte. Geräte wie der Testsieger Galaxy Note 10.1 oder das Asus Transformer Pad Infinity waren nicht merklich schlechter. Die Verantwortlichen warnen hingegen vor Billig-Geräten wie etwa von Intenso (8" Tab 804) oder Odys (Neo X8 mit 8 GB). Hier sorgen schwache Werte beim Akku, bei der Ausstattung, der Performance und beim Display für unbefriedigenden Tablet-Spaß.

Der vollständige Tablet-Test von Stiftung Warentest ist in der Ausgabe 12/2012 zu lesen. Erwähnenswert ist, dass auch in unserem Test von 10,1-Zoll-Tablets mit Android 4.0.3 das Samsung Galaxy Note 10.1 die Nase vorne hat. Unsere Tester lobten das Gerät als innovative Alternative zum iPad 3. Das Samsung-Gerät lässt sich bei Bedarf nicht nur per Touch, sondern auch per Stift bedienen und kommt mit einer ordentlichen Handschriftenerkennung.

News: Tablets werden der Weihnachts-Hit

Die Multiscreen-Funktion für das gleichzeitige Ausführen zweier Apps stellte sich ebenso als nützlich heraus, wenngleich noch nicht alle Anwendungen unterstützt werden. Das IPS-Panel ist leuchtstark, kommt aber - wie in unserem Test ebenso erwähnt - nicht an das Retina-Display eines iPad 3 heran. Das Fazit aus unserem Test mit drei Konkurrenten: Nur das Galaxy Note 10.1 ist sehr gut. Passend dazu fällt das Urteil von Stiftung Warentest aus: "Es muss kein iPad sein".

Mehr zum Thema

Medion Akoya P2214T (MD 99430)
Aldi-Notebook ab 26.02.2015

Das Aldi-Convertible Medion Akoya P2214T (MD 99480) wartet ab dem 26. Februar für 349 Euro. Lesen Sie hier unsere Tester-Meinung zum…
Aldi-Convertible
Aldi Notebook

Aldi bietet den Notebook-Tablet-Hybriden Medion Akoya S6214T (MD 99440) ab dem 18. Dezember für 499 Euro. Lesen Sie unsere Test-Meinung.
Amazon Kindle Fire HDX
Amazon Cyber Monday

Zum Cyber Monday gibt Amazon auf das Kindle Fire HDX 130 Euro Rabatt. Die Variante mit 16 GB und WLAN gibt es so für verlockende 99 statt 229 Euro.
HP Stream 7: Produktbild
Windows 8 Tablet für 79 Euro

Microsoft bietet das HP Stream 7 Tablet für 79 statt 99 Euro an. Für den Rabatt auf das Windows 8 Tablet brauchen Sie nur den passenden…