Steam Family Sharing

Valve erlaubt kostenloses "Verleihen" von Spielen

Valve erlaubt Nutzern mit dem neuen Steam Family Sharing künftig, ihre darüber erworbenen Spiele mit bis zu zehn Freunden oder Verwandten zu teilen. So können diese die kostenpflichtigen Spiele kostenlos auf ihrem Rechner spielen.

Steam Family Sharing lässt Sie Ihre Spiele verleihen.

© http://store.steampowered.com/sharing/

Steam Family Sharing lässt Sie Ihre Spiele verleihen.

Der Spiele-Entwickler Valve kündigt ein neues Feature an, mit dem sich Spiele innerhalb einer Familie oder im Freundeskreis gratis verleihen lassen. Steam Family Sharing gibt dem User die Möglichkeit, seine über Steam erworbene Spielesammlung mit Freunden und Verwandten zu teilen. Geteilt wird dabei immer die komplette Bibliothek an Spielen, das Verleihen einzelner Titel ist demnach nicht möglich.

Die Spiele können allerdings nicht gleichzeitig von verschiedenen Spielern gespielt werden. Hier hat Valve entsprechend vorgesort. Der Besitzer hat immer Vorrang. Kommt es also zu der Situation, dass ein Freund gerade ein Game spielt und der Besitzer auf dieses zugreifen möchte, bekommt der Gast-Spieler einen Countdown, während dem er noch seinen Spielstand speichern und das Spiel beenden kann. So wird sichergestellt, dass derjenige, der das Spiel gekauft hat, jederzeit dieses auch spielen kann.

Die Spiele-Publisher haben die Möglichkeit die Verleih-Funktion für einzelne Games zu blockieren. Außerdem räumt Valve ein, dass regionale Einschränkungen weiterhin gelten. So kann man beispielsweise Spiele, die ein Freund aus den USA mit einem teilt, nicht in Deutschland spielen, falls diese hier gesperrt sind.

Eine Betaversion von Steam Family Sharing soll ab der kommenden Woche für einige Nutzer im Rahmen eines Tests zu Verfügung stehen. Für die Teilnahme muss man sich für die Family Sharing Group in der Steam-Community registrieren, dann erhält man eine Einladung in das Betaprogramm.

Mehr zum Thema

200 Jahre Skat - Die besten Online-Kartenspiele
Jubiläum

Das beliebte Kartenspiel Skat wird 200 Jahre alt. Anlässlich dazu haben wir die besten Webseiten zum kostenlosen Online-Kartenspielen gesammelt.
League of Legends - Riot
League of Legends

Zu viel Spam und Betrug: Riot hat die öffentlichen Chaträume in League of Legends abgeschaltet. Nun sollen sie überarbeitet werden.
League of Legends
League of Legends

Riot Games testet in League of Legends (LoL) ein neues Ban-System, dass das Fehlverhalten von Spielern erkennen und bestrafen soll.
LoL, League of Legends, Riot Games, Client
Neuer League of Legends Client

"League of Legends"-Entwickler Riot Games kündigt Update des Spielclients und Patchers an. Lesen Sie hier alle Informationen.
Screenshot: GTA 5
GTA

Die BBC kündigte an, eine Drama-Serie zum Action-Hit Grand Theft Auto für den Kanal BBC Two zu produzieren.