Kompakte

Sony WX100, W690 und H90 - gut bestückte Kompaktkameras

Sonys neue Cybershot DSC-W-Modelle sehen gleich aus - arbeiten aber mit gan unterschiedlichen Sensoren.

image.jpg

© Sony

Die DSC-WX100 kommt mit einen 1/2,3 Zoll großen Exmor R CMOS Sensor mit 18,9 Megapixel, während die DSC-W690 einen 1/2,3 Zoll großen CCD Sensor mit 16,4 Megapixel besitzt.  Beim verwendeten Objektiv gibt es keine Unterschiede, die WX100 wie auch die W690 besitzen ein Sony G-Objektiv und arbeiten (auch dank identischer Abmessungen der Sensoren, mit identischer Brennweite. Sie liegt bei beiden Kameras bei 25 bis 250 Millimetern (bei KB), die Blende liegt dabei zwischen F3,3 und F5,9. Damit liegt das Zoom optisch bei der 10fachen Vergrößerung, digital schafft die W690 bis zu 40fach. Bei beiden Modellen lässt sich der ISO-Wert stufenweise ändern, die WX100 bringt es dabei  sogar auf einen Wert von 12.800, wohingegen es mit 3.200 bei der W690 schon aufhört. Die Verschlusszeiten liegen zwischen 4 bis 1/1.600 Sekunden, beziehungsweise 2 bis 1/1.600 Sekunden. Eine optische Bildstabilisierung ist in beiden Kameras enthalten. Größere Unterschiede zeigen sich vor allem bei den Funktionen. So kann die WX100 etwa 3D-Fotos und 3D-Panoramen erstellen und Videos im AVCHD-Format und Full-HD Videoauflösung mit 50 Halbbildern pro Sekunde aufnehmen. Weiter bieten die Kamera einige Editier- und Wiedergabefunktionen, wie etwa die Rote-Augen-Korrektur, Bildschärfung und eine Slideshow.  Die Kompaktkameras speichern auf SD-, SDHC und SDXC-Karten und besitzten einen USB 2.0 Anschluss. Einen HDMI-Ausgang findet der Benutzer nur an der WX100. Mit dem 2,7 Zoll (6,7 Zentimeter) großen Monitor arbeiten beide Modelle mit der selben Displaygröße, weiter werden beide per Funktionsrad und Tasten bedient. Mit 153.600 Bildpunkten besitzt der Monitor der WX100 aber eine doppelt so hohe Auflösung wie der W690. Sony wird die Kompaktkameras im Mai (DSC-W690) beziehungsweise im Juni (DSC-WX100) diesen Jahres auf den Markt bringen. Der Preis beträgt dabei 190, beziehungsweise 249 Euro.Cybershot DSC-H90 ist das siebte Modell heute vorgestellte Modell. Die kleine Fotokamera arbeitet mit einem 1/2,3 Zoll CCD-Sensor und schießt Fotos mit bis zu 16,1 Megapixel. Das integrierte Sony G-Objektiv liefert eine maximale Lichtstärke von F3,3. Die Brennweite liegt bei 24 bis 384mm gemäß Kleinbildformat (KB). Sonys Objektiv besteht dabei aus 10 Elementen in 7 Gruppen und zoom optisch 16fach,wobei unter Zuhilfenahme des Chips ein digitaler Zoom von bis zu 64fach realisierbar ist.  Bereits während der Aufnahme lassen sich die eigenen Bilder anhand von vier digitalen Bildeffekten bearbeiten.Die Panoramaaufnahme-Funktion erlaubt 360-Grad-Bilder mit einer Auflösung von bis zu 11520 x 1080 Pixel. Für die richtige Belichtung liefert die kompakte H90 unterschiedliche Weißabgleich-Modi wie "Tageslicht", "Bewölkt" oder auch "Glühlampe". Die ISO-Anpassung überlässt der Fotograf entweder der Kamera oder regelt eigenständig zwischen Werten von ISO 80 bis ISO 3200. Die Aufnahmen kontrolliert der Fotograf anhand des 7,7 cm (3 Zoll) großen LC-Displays auf der Rückseite der Kamera, welcher mit 153.600 RGB-Bildpunkten auflöst. Neben der Fotoaufzeichung tätigt die DSC-H90 auch Videoaufnahmen. Das geschieht in einer Full-HD-Auflösung von 1280 x 720 Pixel bei 30 Vollbildern in der Sekunde. Es lässt sich alternativ in 640 x 480 Pixel mit 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Die Foto- und Videoaufnahmen sichert die DSC-H90 jeweils im JPEG- und MPEG-4-Format auf den Memory Stick Duo sowie SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten der Klasse 4 und höher. Der Datenaustausch mit Laptop oder dem Desktop-Rechner funktioniert via USB.  Die Sony DSC-H90 wird ab April dieses Jahres in den Handel kommen. Der Preis der in Schwarz, Rot und Silber erhältlichen DSC-H90 liegt bei 240 Euro.Im Lieferumfang ist ein USB-Kabel, eine Ladegerät plus NP-BG1-Akku sowie ein Schulterriemen enthalten.  

Download: Tabelle

www.sony.de

Sony WX100

© Sony

Sony W690

© Sony

Sony W690

© Sony

Sony H90

© Sony

Sony H90

© Sony

Mehr zum Thema

Canon Kompaktkamera Neuheiten 2014
Kompaktkameras

Mit drei weiteren Powershot- und drei Ixus-Modellen aktualisiert Canon sein Zoomkamera-Programm.
Medion Life P44024 Superzoom-kamera Aldi Nord
Schnäppchen

Mit der Medion Life P44024 hat Aldi Nord ab dem 27. Februar eine 16-MP-Kamera mit 24-fach optischem Zoom im Angebot.
Olympus SH-1 - Retro-Kamera
Kompaktkameras

Der Kamera-Frühling beginnt mit zwei Neuzugängen: Die neue Olympus SH-1 richtet sich an Retro-Liebhaber, die Olympus TG-3 an Outdoor-Fans.
Sony RX100 III
Kompaktkamera

Die Sony RX100 III ist bereits die drite Generation der Edelkompakten. Neu an Bord ist ein ausklappbarer elektronischer Sucher.
Panasonic Lumix FZ1000 - Preis, Release, Infos
Bridgekamera

Die Panasonic Lumix FZ1000 zeichnet als erste Kompaktkamera 4K-Videos auf. Doch auch für Fotografen ist die Bridgekamera verlockend.