Heimkino

Sony startet eigene Online-Videothek namens Qriocity

Der japanische Elektronik-Konzern Sony startet ab sofort seine eigene Video-on-Demand-Plattform mit dem Namen Qriocity in Deutschland. Darauf zugreifen können alle Besitzer eines Sony Bravia LCD-Fernsehers, Blu-ray-Players oder Blu-ray-Heimkino-Systems aus dem Jahre 2010.

Sony Video-Portal Qriocity

© Sony

Sony Video-Portal Qriocity

Das Video-Portal Qriocity enthält laut Sony mehrere hundert Blockbuster von allen großen Film-Studios wie Twentieth Century Fox Home Entertainment, Lionsgate, Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc. (MGM), Paramount Pictures, Starz Digital Media, Walt Disney Company, NBC Universal International Television Distribution, Warner Bros. Digital Distribution sowie etlichen deutsche Filmpartnern und naheliegender weise von Sony Pictures Home Entertainment.

Ist das Sony-Gerät mit dem Internet verbunden, findet man automatisch im Xross Media Bar Menü ein neues "Q"-Icon. Mit einem Klick auf die Fernbedienung gelangt der Nutzer zur Auswahl der einzelnen Filmtitel. Auf Wunsch lässt sich dann erst einmal die Vorschau zum ausgewählten Film starten oder man leiht ihn direkt aus. Vor dem Filmgenuss stellte Sony allerdings eine einmalige Registrierung unter www.qriocity.com.

Die Leihgebühr liegt bei 3 Euro für einen Film in SD-Qualität bzw. bei 4 Euro für die HD-Version. Ist der Film ausgeliehen, steht er 14 Tage auf Abruf bereit. Sobald die erste Wiedergabe gestartet wurde, kann der Film innerhalb der nächsten 48 Stunden beliebig oft angeschaut werden.

Praktischerweise prüft das Sony-Gerät vor dem Start des Films selbstständig die Qualität der Internetverbindung und legt dementsprechend mehr oder weniger Filminformationen in den Zwischenspeicher. Auf diese Weise will Sony eine ruckelfreie Filmwiedergabe sicherstellen. Für eine optimale Qualität beim SD-Filmen sollte eine Datenrate von zwei Mbit pro Sekunde vorhanden sein, für High-Definition-Filme wird eine Leitung von sechs Mbit pro Sekunde empfohlen.

Mehr zum Thema

image.jpg
Home Entertainment

Der französische Hardware-Hersteller LaCie hat mit dem "LaCinema Mini HD Bridge" einen neuen Mediaplayer vorgestellt, bei dem besonderer Wert auf ein…
Großdisplay mit Multitouch-Funktion für mehrere Personen
Ideum

Das Display Ideum MT65 Presenter Multitouch Wall mit einer Bildschirmdiagonale von 65 Zoll (1,6 Meter) beherbergt einen vollständigen PC. Es wird an…
devolo stellt dLAN TV Sat 2400-CI+ vor
Powerline Sat-Lösung

devolo hat sein Powerline-Konzept nun mit einer Komplettlösung für Satellitenfernsehen ergänzt. Mit dem dLAN TV Sat 2400-CI+.
Neues AppleTV kann FullHD mit 1080p
Streaming Clients

Apple hat seinen Streaming Client AppleTV runderneuert. Wichtigste Neuerung ist die Unterstützung für FullHD, dank der sich künftig auch Videos in…
Deutsche Telekom: Entertain to go macht Fernsehen mobil
IFA-Neuheiten 2012

Zur IFA 2012 präsentiert die Telekom die Erweiterungen für ihr TV-Angebot Entertain. Mit Entertain to go kommt das Lieblings-TV-Programm auch auf…